Kostenlos Geld abheben in Namibia

Abenteuerlicher Urlaub in Windhoek, Keetmanshoop, Swakopmund oder Lüderitz. Kostenlos Geld abheben in Namibia ist ein Thema, dem man bereits vor der Reise in das afrikanische Land Beachtung schenken sollte, denn Bargeld wird allerorts benötigt.

Lassen Sie sich die Reisefreuden nicht im Nachhinein durch hohe Kosten auf dem Kontoauszug oder der Kreditkartenabrechnung trüben. Hier erfahren Sie, wie Sie im Urlaub Gebühren beim Bargeld abheben sparen können.

Gebührenfrei Namibia-Dollar abheben – Konto Vergleich

  • Deutsche Banken
  • Monatliche Gebühren
  • Geld abheben im
    Ausland gratis
  • Kostenlos im Ausland bezahlen
  • Kreditkarte
  • DKB
  • 0 €
  • In Deutschland und weltweit kostenlos Geld abheben
  • VISA
    gratis
  • norisbank
  • 0 €
  • MasterCard
    gratis
  • Wüstenrot
  • 0 €
  • 24/Jahr
  • VISA
    gratis

– Stand: Oktober 2017 –

Die meisten deutschen Banken und Sparkassen erheben hohe Gebühren für Bargeldabhebungen im Ausland. Die kostenlosen Konten in unserer Übersicht bieten weltweit kostenlose Bargeldabhebungen.

Geld umtauschen sowie der Einsatz von ec Karte oder Kreditkarte gehören ebenfalls zu den Punkten, über die Sie informiert sein sollten. Dann lässt sich die Schönheit der großen Städte wie Windhoek, Keetmanshoop und Lüderitz sowie die Einzigartigkeit der wilden Tierwelt unbeschwert genießen.

In den großen Städten wie Windhoek, Keetmanshoop und Lüderitz sowie im beliebten Urlaubsort Swakopmund können Sie mit der ec Karte (Maestro) und Kreditkarten, bevorzugt von Visa und Mastercard, an den Geldautomaten (Automatic Teller Machines) Bargeld abheben. Das Auszahlungslimit pro Tag kann auf 2.000 Namibia-Dollar beschränkt sein. Die Geldautomaten sind in den größeren Bankfilialen aufgestellt. Es fallen jedoch Gebühren für die Bargeldabhebung an, die sich schnell summieren können. Bereits vor der Reise sollten sich Urlauber durch ihre kartenausgebende deutsche Bank über die Kosten informieren lassen.

Kostenlos Geld abheben in Namibia ist allerdings möglich, wenn man die richtige Kreditkarte besitzt. Unsere Vergleichstabelle listet entsprechende Kreditkartenangebote auf. Nicht nur in Namibia bleibt damit der Bargeldbezug am Geldautomaten kostenfrei, weltweit zahlen Karteninhaber keine Bargeldgebühren mehr.

Geld wechseln in Namibia oder in Deutschland?

In Namibia können Sie sowohl mit der offiziellen Landeswährung, dem Namibia-Dollar, bezahlen als auch mit dem südafrikanischen Rand. Der Wechselkurs für beide Währungen zeigt sich in Namibia bedeutend besser, so dass empfohlen wird, im Land selbst Euro einzuwechseln. Zudem müssen deutsche Banken diese Währung oft erst bestellen. Die Landeswährung darf bis zu einem Betrag von 2.000 Namibia Dollar bzw. Rand eingeführt werden.

Bereits am Flughafen lässt sich am Bankschalter Geld umtauschen. Hauptanlaufstelle für den Geldwechsel sind die Banken in den größeren Städten Namibias, z.B. Bank Windhoek, First National Bank oder Standard Bank. Auch Reiseschecks in Euro werden gewechselt.

In den Bankfilialen finden sich auch Geldautomaten zum bequemen Bezug der Landeswährung. Kreditkarten von Visa, Mastercard und Diners Club werden an den Geldautomaten angenommen, der Einsatz der ec Karte (Maestro) kann nicht überall gewährleistet werden. In Filialen der Standard Bank lässt sich mit der ec-Karte Bargeld abheben. Das Ausgabelimit an Geldautomaten ist meist auf 2.000 Namibia-Dollar beschränkt.

Für den Einsatz der Kreditkarte oder ec Karte fallen Bargeldgebühren der kartenausgebenden Banken und Sparkassen an, die nicht unterschätzt werden sollten. Die heimische deutsche Bank, bei der die Karte geführt wird, informiert im Vorfeld der Reise über die Kosten. Gebühren lassen sich einsparen, wenn man eine Kreditkarte zum kostenlos Geld abheben in Namibia besitzt. Werfen Sie einen Blick in unsere Tabelle, dort finden Sie entsprechende Angebote.

Banken in Namibia

In Namibia sind folgende Banken vertreten: Bank of Namibia, Bank Windhoek, First National Bank of Namibia, Nedbank Namibia, Standard Bank Namibia, Absa Bank Namibia, FIDES Bank Namibia, Agricultural Bank of Namibia, NamPost Savings Bank and Treasury, Developemnet Bank of Namibia, Commercial Bank of Namibia, Investec Asset Management. Die Banken sind Montag bis Freitag von 9.00 bis 15.30 Uhr geöffnet. Samstags öffnen die Banken von 8.30 bis 11.00 Uhr.

Währung

Als offizielle Landeswährung gilt der Namibia-Dollar (N$), der in 100 Cents unterteilt wird. Das internationale Kürzel lautet NAD. Als Zahlungsmittel wird der südafrikanische Rand allerorts in Namibia akzeptiert, umgekehrt hat der Namibia-Dollar jedoch keine Gültigkeit in anderen Ländern Südafrikas. Es finden sich Banknoten zu 10, 20, 50 und 100 Dollar. Münzen sind mit Nennwerten zu 1, 5, 10 Dollar sowie zu 5, 10 und 50 Cents im Umlauf.

Bezahlen mit ec-Karte und Kreditkarte in Namibia

Die ec Karte bleibt als Zahlungsmittel in Namibia außen vor. Akzeptiert werden in erster Linie Kreditkarten von Visa und Mastercard, vereinzelt finden sich auch Akzeptanzstellen für Diners Club Kreditkarten. Kreditkarten sind zum Bezahlen in Supermärkten, Hotels, Restaurants oder Geschäften sogar weit verbreitet. Eine Ausnahme bilden Tankstellen, die ausschließlich Bargeld akzeptieren. Wer also mit dem Mietwagen unterwegs ist, sollte zunächst am Geldautomaten Bargeld abheben, damit er nicht auf weiter Strecke ohne Benzin liegen bleibt. Auch bei Ausflügen in die Naturparks und in Gebiete außerhalb der Urlaubsregionen ist Bargeld unverzichtbar.

Für den Einsatz der Kreditkarte berechnen Banken und Sparkassen Gebühren, die sich prozentual am Zahlbetrag orientieren. Reisende sollten sich bereits vor der Reise durch die kartenausgebende deutsche Bank über die Kosten informieren lassen. Auch die Akzeptanzstellen schlagen mitunter Gebühren auf. Kostenlos Geld abheben in Namibia und deutlich sparen – das funktioniert mit einer Kreditkarte aus unserer Vergleichstabelle.

In Windhoek, Keetmanshoop, Swakopmund, Lüderitz ohne Gebühren Bargeld verfügen

Safaris durch unberührte Natur, in der sich Elefanten, Zebras und Tiger wohlfühlen, sanfter Ökotourismus und die Kultur des Landes beeindrucken den Urlauber auf einer Namibia-Reise.

In Zentral-Namibia ist die Hauptstadt Windhoek mit zahlreichen Kolonialbauten das erste Ziel der Touristen aus aller Welt. Von hier aus lassen sich alle Regionen im Norden, Süden und Westen anvisieren. Zu den wichtigen Zielen für Entdecker und Abenteurer zählt der Etosha-Nationalpark, der im Norden des Landes mit einer fantastischen Tierwelt aufwartet. Keetmanshoop im Süden bietet mit den Knöcherbäumen ein einzigartiges Naturschauspiel. Von hier aus brechen die Aktivurlauber zum Fishriver-Canyon auf, der zu den größten Canyons der Welt zählt. Lüderitz, die idyllische Hafenstadt, benannt nach dem Bremer Kaufmann Adolf Lüderitz, beeindruckt durch zahlreiche Jugendstilbauten und deutsch geprägte Stadtarchitektur. Kolmanskop ist der Name einer ehemaligen Siedlung unweit von Lüderitz, die heute als verlassene Geisterstadt die Besucher anzieht.

In der Küstenregion Erongo im Westen Namibias liegt der Badeort Swakopmund, der sich einer großen Beliebtheit bei den Strandurlaubern erfreut. Das Twyfelfontain Tal im Damaraland eröffnet den Besuchern eine sagenhafte Vielfalt an vorzeitlichen Felszeichnungen und Felsbildern. In der Region finden sich auch die beiden Erholungsorte Ai-Ais sowie Groß-Barmen, die mit heißen Thermalquellen auf die Urlauber warten. Die Namib-Wüste mit ihren gigantischen, farbenfrohen und hohen Sanddünen begeistert Abenteuerfans, auch der Namib-Naukluft-Park kann hier besichtigt werden.

Geldautomaten zum flexiblen Bargeldbezug in Namibia

In Windhoek, Keetmanshoop, Lüderitz, Swakopmund finden Sie Geldautomaten, an denen Sie mit der richtigen Kreditkarte kostenlos Geld abheben in Namibia. Entsprechende Angebote werden in unserer Vergleichstabelle vorgestellt.