Kostenlos Geld abheben in Kuba

In Havanna, Varadero und überall im Land ist Bargeld gefragt und kostenlos Geld abheben in Kuba wird zu einer wichtigen Frage, denn für Barverfügungen an Geldautomaten fallen oftmals Gebühren an.

Wie Sie hier sparen können, zeigen wir in unserem Konto Vergleich auf. Zudem erhalten Sie wichtige Infos zum Geld umtauschen und Bargeld abheben sowie zum Einsatz von ec Karte und Kreditkarte.

Kontovergleich – Gebührenfreie Auslandsabhebungen

Bei vielen Banken und Geldinstituten fallen hohe Gebühren für Auslandsabhebungen an. Mit den Konten in unserem Vergleich kann man in ganz Kuba und weltweit gebührenfrei Geld abheben.

  • Deutsche Banken
  • Monatliche Gebühren
  • Geld abheben im
    Ausland gratis
  • Kostenlos im Ausland bezahlen
  • Kreditkarte
  • DKB
  • 0 €
  • In Deutschland und weltweit kostenlos Geld abheben
  • VISA
    gratis
  • norisbank
  • 0 €
  • MasterCard
    gratis
  • Consorsbank
  • 0 €
  • VISA
    gratis
  • comdirect
  • 0 €
  • VISA
    gratis

– Stand: August 2017 –

In den großen Städten wie Havanna, Sancti Spiritus, Cienfuego sowie in den Touristen-Hot-Spots ist der Bargeldbezug an zahlreichen Geldautomaten möglich. Besonders die Banco Financiero Internacional und die Banco Metropolitano bieten ein zuverlässiges Geldautomatennetz in Kuba. Bargeld abheben ist allerdings nur mit einer Kreditkarte von Visa oder Mastercard möglich, andere Kreditkarten sowie ec-Karten werden nicht angenommen. Da Geldautomaten in Kuba nicht flächendeckend vorhanden sind und es immer wieder zu technischen Problemen kommen kann, empfiehlt es sich, eine ausreichende Menge Bargeld abzuheben und je nach Reiseplanung in jeder größeren Stadt für Nachschub zu sorgen.

Geld wechseln in Kuba oder in Deutschland?

In Kuba finden sich die Währung für Einheimische, der kubanische Peso (CUP) sowie die Währung für Ausländer, der Peso Convertible (CUC).Euro in Peso Convertible wechseln Die Ein- und Ausfuhr der beiden Währungen ist jedoch untersagt, weshalb ein Wechsel in Deutschland nicht möglich ist. Fremdwährungen sind bei Ein- und Ausreise ab einem Gegenwert von 5.000 US-Doller zu deklarieren. Zum Geld umtauschen in Kuba empfiehlt sich die Mitnahme von Euro, auch werden Britische Pfund und Kanadische Dollar zum Geldwechsel akzeptiert.

Der Geldwechsel in Peso Convertible ist am Flughafen, in Banken und größeren Hotels sowie in den staatlichen Wechselstuben (casas de cambio Cadeca) möglich. US-Dollar werden zwar nicht als Zahlungsmittel angenommen, können jedoch in Peso Convertible gewechselt werden. Dafür fällt eine Gebühr von 10% an. Banken und Wechselstuben tauschen Euro zum gültigen Tageskurs gebührenfrei in die Landeswährung, im Gegensatz zu den Hotels. Da der Peso Convertible nur in Kuba Gültigkeit hat und auch in anderen Ländern nicht gewechselt wird, sollten Restbestände vor der Ausreise aus dem Land wieder in eine andere Fremdwährung gewechselt werden. Dazu sind oftmals die Wechselbelege vorzulegen, weshalb diese aufbewahrt werden sollten.

Der Umtausch von Reiseschecks in kubanisches Bargeld ist mit Gebühren in Höhe von 4 bis 6% verbunden und gestaltet sich nicht immer so leicht. Der Kaufbeleg des Reiseschecks wird zur Vorlage gefordert. Angenommen werden zudem nur Reiseschecks die in Euro ausgestellt sind (am besten von Thomas Cook).

Eine Alternative zum Geld umtauschen kann auch das Bargeld abheben am Geldautomaten in den größeren Städten Kubas darstellen, wobei hier bevorzugt Kreditkarten von Visa, seltener Mastercard, einzusetzen sind. Ec-Karten werden grundsätzlich nicht angenommen. Für den Einsatz der Kreditkarte fallen Bargeldgebühren der kartenausgebenden Banken und Sparkassen an, die etwa 3% betragen. Hinzu kommen Gebühren, die von den kubanischen Banken berechnet werden. Es lohnt sich, schon vor der Kuba Reise über die deutsche Bank, von der die eigene Kreditkarte ausgegeben wurde, Informationen zu Kosten und Gebühren des Einsatzes einzuholen. Kostenlos Geld abheben in Kuba ist mit einer Kreditkarte aus unserer Vergleichstabelle einfach möglich, damit die Ausgaben in Kuba, die nur für den Bargeldbezug anfallen, nicht zu einer Kostenfalle werden.

Banken in Kuba

Das Bankenwesen in Kuba bleibt überschaubar. Zu nennen sind hier die wichtigsten Banken: Banco Central de Cuba, Banco de Credito y Comercio, Banco Financiero Internacional, Banco de Inversiones S.A., Banco Metropolitano, Banco Nacional de Cuba, Banco Popular de Ahorro, Havin Bank Ltd.

Die Banken in Kuba sind Montag bis Freitag von 8.30 bis 13.30 Uhr geöffnet.

Währung

Kuba hat gleich zwei Währungen. Die offizielle Landeswährung für die Einheimischen ist der kubanische Peso, internationales Kürzel: CUP. 1 Peso wird in 100 Centavos unterteilt.Peso Convertible - Währung in Kuba Für Ausländer gilt als offizielle Währung der kubanische Peso Convertible (CUC), der an den Wechselkurs des US-Dollars gebunden ist. Mit US-Dollar kann jedoch in Kuba nicht gezahlt werden, wer es doch versucht, der muss sogar mit einer Geldstrafe rechnen. In den Touristengebieten Playa Covarrubias, Santa Lucia, Holguin, Varadero, Cayo Largo und Cayo Coco wird auch der Euro zum Bezahlen akzeptiert.

Banknoten finden sich mit Werten zu 1, 3, 5, 10, 20, 50 und 100 Peso Convertible, Münzen werden zu 1, 5, 25 und 50 Centavos ausgegeben.

Bezahlen mit ec-Karte und Kreditkarte in Kuba

Die ec Karte kann in Kuba nicht als Zahlungsmittel eingesetzt werden. Auch die Kreditkartenzahlung ist im Land nicht weit verbreitet. Große Hotels und Restaurants akzeptieren häufig Kreditkarten von Visa und Mastercard, jedoch nur dann, wenn sie nicht von amerikanischen Kreditgesellschaften oder deren deutschen Tochtergesellschaften ausgegeben wurden. Dazu zählen auch die Kreditkarten der Citibank. American Express und Diners Club werden ebenfalls nicht angenommen.

Für die Zahlung mit Kreditkarten fallen nicht unerhebliche Gebühren an, wie das Auslandseinsatzentgelt, das von den kartenausgebenden Banken und Sparkassen berechnet wird und sich zwischen 1 und 3% vom Zahlbetrag bewegt. Auch die Akzeptanzstellen können Gebühren aufschlagen, die durchaus die 10%-Hürde übersteigen. Bargeld zeigt sich in Kuba als die kostengünstige Alternative, besonders dann, wenn Sie eine Kreditkarte besitzen, mit der kostenlos Geld abheben in Kuba möglich ist. Wir haben für Sie entsprechende Kreditkartenangebote in unserer Vergleichstabelle zusammengestellt.

Pesos Convertible abheben in Havanna, Varadero und Morón

Che Guevera, Fidel Castro, Zigarren, Havanna, Ruhm, Kaffee, Karibik – das sind die wichtigen Stichpunkte, die mit dem Inselstaat Kuba verbunden werden. Hier finden sich die Spuren der großen politischen Geschichte, eine Vielzahl an Kolonialbauten und natürlich die tropischen Paradiese der Karibik.

Zu beachten ist allerdings, dass für Abhebungen am Geldautomaten Bargeldgebühren anfallen, die einerseits von den kartenausgebenden Banken und Sparkassen und andererseits auch von den kubanischen Geldinstituten festgelegt werden. Einzukalkulieren sind auch Kosten für die Kursumrechnung. So läppert sich bei Mehrfachabhebungen schnell ein hübsches Sümmchen zusammen. Daher ist es gut zu wissen, was die kartenausgebende deutsche Bank berechnet. Doch es findet sich eine Alternative, die kostenlos Geld abheben in Kuba ermöglicht. Das funktioniert nämlich mit einer Kreditkarte, mit der weltweit keine Bargeldgebühren anfallen. In unserer Vergleichstabelle sind entsprechende Kreditkarten aufgelistet.

Im Westen, im Zentrum und im Osten Kubas warten die schönsten Reiseziele auf die Urlauber. Starten Sie mit Bargeld in der Tasche und bleiben Sie mit einer Kreditkarte flexibel. Der Westen gliedert sich in die Provinzen Pinar del Río, La Habana und in die Hauptstadtregion Ciudad de La Habana. Die Isla de la Juventud ist eine Sonderverwaltungszone Kubas.

Tabak für die kubanischen weltberühmten Zigarren wird in Pinar del Río, der gleichnamigen Hauptstadt der Provinz, angebaut, weshalb sie auch die Bezeichnung Tabakhauptstadt Kubas erhalten hat. Die Hauptstadt Havanna, auch als Ciudad de La Habana bezeichnet, ist natürlich ein Touristenmagnet – Cocktailbars und Zigarrenlounges läuten das aufregende Nachtleben ein, die Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, und die Hafenfestung sind weitere Highlights der großartigen Stadt. Auf der Isla de la Juventud, der Insel der Jugend, zieht es viele Urlauber in die Hauptstadt der Insel, Nueava Gerona, die als wirtschaftliches und kulturelles Zentrum jede Menge zu bieten hat.

Zentralkuba wird ebenfalls in Provinzen untergliedert. In der Provinz Ciego de Ávila gilt die an der Nordküste gelegene Stadt Morón als beliebtes Urlaubsziel. Die gleichnamige Hauptstadt der Provinz, Ciego de Ávila, liegt direkt an der Autobahn und ist daher ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt. La Perla del Sur – die Hafenstadt Cienfuego wartet mit architektonischen Highlights auf die Besucher. Die Zuckerhauptstadt Matanza in der gleichnamigen Provinz ist ebenfalls für den Kaffee- und Tabakanbau bekannt und gilt als bedeutende Handelsstadt. Das Sondergebiet Varadero, das zur Provinz Matanza gehört, jedoch auf der Halbinsel Hicacos liegt, zählt zu den Top-Adressen für ungetrübtes Strandvergnügen. Die Stadt Sancti Spiritus lockt mit historischen Bauten und einer abwechslungsreichen Landschaft tausende Touristen an. In der gleichnamigen Provinz befindet sich auch das kubanische Trinidad, das zum Weltkulturerbe zählt.

Im Wechsel von Flachland und bergigem Gebiet zeigt sich der Osten Kubas. In der Altstadt von Camagüey lässt sich das historische Erbe bewundern. Im Südosten zieht die Provinz Grandma mit der Hauptstadt Bayama die Besucher an, nicht zuletzt weil die Provinz nach der Yacht von Fidel Castro benannt wurde. Die Stadt Holguín ist Bischofssitz und ein bedeutender Standort für den Bergbau sowie die Kaffee- und Zuckerproduktion. Kunst und Kultur prägen Las Tunas, die Stadt in der fast jeder Quadratmeter mit Skulpturen und Monumenten gefüllt ist, zahlreiche Museen und Galerien laden zum Besuch ein. Die Provinz Santiago de Cuba mit ihren traumhaften Stränden am Karibischen Meer sowie den idyllischen Landschaften gilt als eines der bevorzugten Reiseziele Kubas. Unumgänglich mit Kuba verbunden ist auch Guantánamo, das durch das Gefangenenlager der Amerikaner den Blick der Welt auf sich gelenkt hat.

Geldautomaten zum flexiblen Bargeldbezug in Kuba

In Kuba finden sich vor allen Dingen in den großen Touristengebieten Geldautomaten zum Bargeldbezug. So können Sie mit einer Kreditkarte aus unserer Vergleichstabelle kostenlos Geld abheben in Kuba, z.B. in: Havanna, Pinar del Rio, Nueava Gerona, Morón, Ciego de Àvila, Sancti Spiritus, Cienfuego, Matanza, Camagüey, Bayama, Holguín, Las Tunas oder auf der Isla de la Juevntud.