Kostenlos Geld abheben in Kolumbien

Bargeld ist nicht nur in Bogota, Medellin oder Cartagena gefragt und kostenlos Geld abheben in Kolumbien wird zu einem wichtigen Thema, damit die Gebühren am Geldautomaten nicht die Urlaubskasse schmälern.

Hier erfahren Sie, wie Sie diese Kosten einsparen können, wo Sie Geld umtauschen und Bargeld abheben und mit welchen Bankkarten Sie ausgestattet sein sollten.

Kontovergleich – Gebührenfreie Auslandsabhebungen

Noch immer erheben viele deutsche und Geldinstitute hohe Gebühren für Bargeldabhebungen im Ausland. Bei den Konten aus unserem Vergleich ist das Geld abheben weltweit und damit auch in Kolumbien kostenlos.

  • Deutsche Banken
  • Monatliche Gebühren
  • Geld abheben im
    Ausland gratis
  • Kostenlos im Ausland bezahlen
  • Kreditkarte
  • DKB
  • 0 €
  • In Deutschland und weltweit kostenlos Geld abheben
  • VISA
    gratis
  • norisbank
  • 0 €
  • MasterCard
    gratis
  • Wüstenrot
  • 0 €
  • 24/Jahr
  • VISA
    gratis

– Stand: Oktober 2017 –

Geld wechseln in Kolumbien oder in Deutschland?

Während es sich für viele Länder der Welt lohnt, Devisen erst im Zielland zu tauschen, so kann für Kolumbien keine einheitliche Empfehlung erfolgen, da der Kurs im Land je nach Region deutlich schwankt. Reisende sind gut beraten, wenn sie bereits eine kleine Menge Pesos in Deutschland wechseln. Euro und US-Dollar werden in Kolumbien problemlos gewechselt. Am besten ist ein Mix aus beiden Währungen, denn einige Banken akzeptieren keine US-Dollar, aus Angst vor gefälschten Banknoten. Für die Ein- und Ausfuhr von Fremd- und Landeswährung finden sich keine Beschränkungen, jedoch besteht für Beträge, die 10.000 US-Dollar (entsprechender Gegenwert in einer anderen Währung) übersteigen, Deklarationspflicht.

Geld umtauschen ist in Kolumbien in autorisierten Wechselstuben (casas de cambio) und Banken möglich, vom Geldtausch auf der Straße sollte man jedoch die Finger lassen. Bei den Wechselstuben ist unbedingt darauf zu achten, dass sie zum Geld umtauschen berechtigt sind, ansonsten macht man sich in Kolumbien strafbar. Der Reisepass sollte immer mit dabei sein, da er für den Geldwechsel vorgelegt werden muss. Wechselstuben sind in der Regel Montag bis Freitag von 9.00 bis 16.00 Uhr und samstags von 9.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. In den Banken finden sich oft zeitliche Beschränkungen für den Geldwechsel. Der Devisentausch ist in Kolumbien grundsätzlich mit Gebühren verbunden. Wer einen besonders günstigen Wechselkurs erzielen will, der sollte an der Karibikküste Fremdwährung gegen kolumbianische Pesos eintauschen, auch die Gebühren zeigen sich dort moderat. Reiseschecks, auf US-Dollar ausgestellt und bevorzugt von American Express, werden ebenfalls gegen Bargeld in der Landeswährung eingetauscht, wobei jedoch nicht alle Wechseleinrichtungen einen Devisentausch vornehmen.

Einfach und schnell funktioniert der Bezug von Landeswährung am Geldautomaten mit der ec- oder Kreditkarte. Die ec Karte sollte das Maestro-Zeichen tragen, Kreditkarten von Visa und Mastercard können ebenfalls zum Bargeld abheben eingesetzt werden. Die Barverfügung kann an einigen Automaten auf einen bestimmten Betrag beschränkt sein, wobei Mehrfachabhebungen nacheinander möglich sind. Hierbei sind jedoch die Bargeldgebühren zu berücksichtigen, die bei jedem Abhebevorgang berechnet werden und die sich nach den Konditionen der kartenausgebenden Banken und Sparkassen richten. Diese Gebühren lassen sich durch eine Kreditkarte zum kostenlos Geld abheben in Kolumbien einfach sparen. Ein Blick in unsere Vergleichstabelle lohnt sich.

Beim Bargeld abheben an Geldautomaten ist Umsicht gefragt. Belebte Orte wie Supermärkte sind zu bevorzugen, am sichersten gelten die Automaten in Banken, auch finden sich in Kolumbien bewachte Geldautomaten. Nach Möglichkeit sollte der Bargeldbezug tagsüber erledigt werden.

Banken in Kolumbien

Das Bankennetz in Kolumbien zeigt sich großzügig, auch internationale Banken sind vertreten. Hier ein Auszug der Banken im Land: Bancafe, Banco Anglo Colombiano, Banco Colpatria, Banco de crédito de Colombia S.A., Banco de la Republica, Banco de Occidente, Banco del Estado, Banco Popular, Banco Santander, Banco Selfin, Banco Uconal, Bancolombia, Credit Suisse Colombia. Wer eine deutsche Bank in Kolumbien sucht, der wird mit einer Vertretung der Deutschen Bank AG fündig, was sich auch beim Bargeld abheben für Kunden dieser Bank hinsichtlich der Gebühren als vorteilhaft erweist.

Die Kernöffnungszeiten der Banken sind in Kolumbien Montag bis Freitag von 9.00 bis 15.00 Uhr. Es finden sich im Land viele Banken, die bis in den Abend oder sogar rund um die Uhr geöffnet haben und das sogar am Wochenende. Am letzten Tag des Monats schließen die Banken jedoch bereits um 12.00 Uhr. Auch in der Karwoche und zum Jahreswechsel ist mit geänderten Öffnungszeiten zu rechnen.

Währung

Als offizielle Landeswährung in Kolumbien gilt der kolumbianische Peso, internationales Kürzel: COP. Es finden sich Banknoten zu 1.000, 2.000, 5.000, 10.000, 20.000 und 50.000 Pesos sowie Münzen zu 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Pesos. Die Münzen im Wert von 10, 20 und 50 Pesos werden in Kolumbien nicht mehr geprägt und sind entsprechend selten im Umlauf.

Bezahlen mit ec-Karte und Kreditkarte in Kolumbien

Die ec Karte scheidet zum Bezahlen in Kolumbien aus. Die Kreditkartenzahlung ist in Kolumbien in den großen Städten möglich. Viele Hotels, Restaurants und Geschäfte akzeptieren die Kreditkarten von Visa und Mastercard. Für American Express und Diners Club finden sich Akzeptanzstellen fast ausschließlich in exklusiven Urlaubsressorts und gehobenen Einrichtungen oder Geschäften. Um auf Nummer sicher zu gehen, ob die eigene Kreditkarte in Kolumbien zum bargeldlosen Bezahlen eingesetzt werden kann, lohnt es sich, bereits im Vorfeld der Reise diesbezüglich Informationen über die kartenausgebende deutsche Bank einzuholen.

Wird die Kreditkarte in Kolumbien zum Bezahlen eingesetzt, so fallen Gebühren an, die sich nach der Höhe des Zahlbetrages bemessen und je nach Banken und Sparkassen variieren. Auch die Akzeptanzstellen, z.B. Geschäfte oder Hotels, können eine Servicegebühr aufschlagen. Bargeld ist hier besonders bei kleinen Beträgen die günstigere Alternative, um diese Kosten einzusparen. Eine Kreditkarte, mit der kostenlos Geld abheben in Kolumbien möglich ist, stellt hier die ideale Lösung dar. Entsprechende Kreditkartenangebote finden Sie in unserer Vergleichstabelle.

Kolumbianische Pesos abheben in Bogota, Barranquilla, Medellin, Cartagena …

Kolumbien das ist: Exotik, Karibik, Kaffee, Abenteuer, unberührte Strände, Dschungel und eine Tierwelt, die fasziniert. Wer sich auf die Reise in das Land des Christoph Kolumbus macht, der sollte seine Reisekasse entsprechend organisieren.

Die Landeswährung lässt sich einfach und schnell an den Geldautomaten in Bogota, Medellin, Cartagena, Barranquilla und in den größeren Urlaubsgebieten mit ec- oder Kreditkarte beziehen. Kreditkarten von Visa und Mastercard werden ebenso angenommen wie ec-Karten mit Maestro- oder Cirrus-Logo. Die Bargeldgebühren, die sich besonders bei Mehrfachabhebungen schnell summieren können, sollten schon vor der Reise ins Auge gefasst werden. Information dazu erteilt die kartenausgebende deutsche Bank.

Es finden sich allerdings auch Kreditkarten, mit denen weltweit keine Gebühren beim Einsatz am Geldautomaten anfallen und mit denen auch kostenlos Geld abheben in Kolumbien möglich ist. In unserer Vergleichsliste finden Sie entsprechende Kreditkarten, ein intensiver Blick lohnt sich.

Die Karibik-Küste in Kolumbien gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen und bietet eine abwechslungsreiche Vielfalt für Sonnenhungrige, Wassersportler und Abenteurer. Die koloniale Hafenstadt Cartagena wartet mit historischen Sehenswürdigkeiten. In der Nähe finden sich begehrte Stranddomizile und zauberhafte Inseln, z.B. die Isla Baru. Karneval und Kultur, Wassersport und Nationalparks kennzeichnen die größte Hafenstadt Kolumbiens Barranquilla. Idyllisch in einer Bucht mit Blick auf das karibische Meer und die Sierra Nevada gelegen, ist die Stadt Santa Marta vor allen Dingen für das ausgiebige Freizeitvergnügen und kulturhistorisch interessierte Urlauber ein großer Begriff. Der Fischerort Taganga, der sich gleich in der Nachbarschaft befindet, ist Startpunkt für Erkundungstouren in die Sierra Nevada und in die umliegenden Nationalparks. Auch Taucher und Wassersportler geben sich hier gerne ein Stelldichein.

Die Hauptstadt Bogota mit europäischem Charme präsentiert sich als Metropole, in der das Leben pulsiert, gleichzeitig ist kolumbianische Geschichte anhand zahlreicher Museen, Baudenkmälern und in der historischen Altstadt allgegenwärtig. Wer die gigantische Stadt von oben überblicken möchte, der begibt sich in den Wallfahrtsort Monserrate. Im Departamento Santander, nördlich der Hauptstadt, fühlen sich Extremsportler und Abenteuerurlauber in San Gil bestens aufgehoben. Blumen und ewiger Frühling kennzeichnen Medellin, als zweitgrößte Stadt in Kolumbien, in der Mode, Kultur und Nachtleben sowie kulinarische Highlights groß geschrieben werden.

Unberührte Strände, Dschungel und paradiesische Exotik – so offenbart sich die 1.300 Meter lange Pazifik-Küste Kolumbiens, die sich entlang der Departamentos Chocó, Valle del Cauca, Cauca und Nariño erstreckt. Naturschönheiten besichtigen, Tauchen, Fischen oder Surfen sind hier angesagt. Hot Spots für Urlauber und Touristen sind Nuqui, El Valle oder Bahía Solano.

Ein Highlight auf jeder Kolumbien Reise ist die so genannte „Kaffeezone“, die sich entlang der Städte Manizales, Pereira und Armenia befindet. Flora und Fauna, bergige Landschaften und ein tropisches Grün kennzeichnen diese wundervolle Region, in der Kaffeeduft in der Luft liegt und eine gute Tasse frischer Kaffee allerorts serviert wird. Zu den beliebten Touristenorten zählt Salento.

Salsa wird in Cali ausgiebig mit Festen und Festivals zelebriert. Die Hauptstadt des Departementos Valle del Cauca zeigt sich auch sonst mit jeder Menge Kunst und Kultur sowie zahlreichen Museen. Im Süden Kolumbiens wartet der gigantische archäologische Park von San Augustin in der Stadt Huila. Naturfreunde kommen in Leticia, im Departamento Amazonas, auf ihre Kosten und entdecken eine Vielzahl exotischer und seltener Tiere wie rosafarbene Delfine oder Papageien.

Geldautomaten zum flexiblen Bargeldbezug in Kolumbien

Geldautomaten finden Sie in Kolumbien in großer Zahl, z.B. in Bogota, Medellin, Cartagena, Barranquilla, Santa Marta, Nuqui, El Valle oder Bahía Solano, Salento, Cali, Huila. Kostenlos Geld abheben in Kolumbien macht dabei noch mehr Spaß und funktioniert mit der richtigen Kreditkarte, z.B. mit einer Karte aus unserer Vergleichsliste.