Kostenlos Geld abheben in Italien

Mit der richtigen Kreditkarte ist kostenlos Geld abheben in Italien kein Problem. Wichtig dabei ist die kostenlose Kontoführung.

Wer in Italien Bargeld benötigt, der kann mit der richtigen Karte viel Geld sparen. Während viele Banken und Sparkassen hohe Gebühren für Auslandsabhebungen berechnen, bieten die Banken aus unserem Vergleich diesen Service kostenlos. Und dies ohne Kontoführungsgebühren.

Kontovergleich – Gebührenfreie Auslandsabhebungen

  • Deutsche Banken
  • Monatliche Gebühren
  • Geld abheben im
    Ausland gratis
  • Erstattung Fremdgebühren bei Geldabhebungen
  • Auslandszahlungen gratis
  • Kreditkarte
  • Santander
  • 0 €
  • VISA
    gratis
  • Consorsbank
  • 0 €
  • VISA
    gratis
  • DKB
  • 0 €
  • In Deutschland und weltweit kostenlos Geld abheben
  • VISA
    gratis
  • comdirect
  • 0 €
  • VISA
    gratis

– Stand: September 2016 –

Bella Italia lockt seit Ewigkeiten die Reisenden aus aller Welt. Kostenlos Geld abheben in Italien zeigt sich als Thema, das immer mehr Urlauber interessiert. Bargeld abheben ist heute überall in Italien an den unzähligen Geldautomaten problemlos möglich, jedoch kommen Gebühren und Kosten ins Spiel, die sich auch vermeiden lassen. Wie Sie in Italien Bargeld abheben, ohne einen Cent Gebühren zu zahlen, verraten wir Ihnen gerne.

Entdecken Sie die schönsten Urlaubsziele und die Städte von Weltruf. Rom, Venedig, Neapel, Mailand, Sardinien, Sizilien oder Capri zählen zu den Spitzenreitern der meistbesuchten Orte in Italien. Der malerische Lago Maggiore oder der Gardasee dürfen in der Liste der Top-Urlaubsziele nicht fehlen. Italien ist Lebensfreude pur, es warten antike historische Stätten, Strände und blaues Meer. Genießen Sie Ihren Urlaub und bleiben Sie finanziell unbeschwert. Hier erhalten Sie wichtige Informationen zu Währung, Banken, Bargeld abheben und Zahlungsmöglichkeiten mit ec- oder Kreditkarte.

Da auch Italien den Euro als Währung besitzt, sind Gedanken über einen Währungstausch für europäische Urlauber überflüssig. Bargeld kann mit der ec- oder Kreditkarte an den zahlreichen Geldautomaten im ganzen Land und auf den Inseln abgehoben werden. Kreditkarten von Visa, Mastercard oder American Express werden an den entsprechend gekennzeichneten Automaten angenommen. Auch mit der Maestro und V-Pay Karte ist das Bargeld abheben möglich. Die täglich verfügbare Bargeldsumme kann jedoch begrenzt sein.

Doch es gibt einen kleinen Haken und der lautet: Gebühren. Bargeldgebühren für Auslandsabhebungen fallen in der Regel mit jeder Art von Bankkarte oder Kreditkarte an und die zeigen sich je nach Banken und Sparkassen nicht von schlechten Eltern. Lediglich für Kunden, die am Geldautomaten einer ausländischen Niederlassung ihrer Hausbank mit der ec Karte Geld abheben, ist dieser Service meistens gebührenfrei.

Positiv hingegen zeigt sich der Wegfall von Fremdwährungsgebühren für Urlauber aus der Europäischen Union. Wer sich über Gebühren und Kosten für den Einsatz von ec Karte oder Kreditkarte am Geldautomaten keine Gedanken machen möchte, der sollte sich bereits vor dem Urlaub mit der Möglichkeit einer neuen Kreditkarte auseinandersetzen. Es finden sich zunehmend Angebote, mit denen kostenlos Geld abheben in Italien sowie weltweit realisiert werden kann. Wir haben für Sie eine entsprechende Liste aufgestellt. Sparen Sie an der richtigen Stelle, denn Bargeldgebühren können sich im Urlaub ansonsten schnell summieren. Empfehlenswert ist auch die Information über die Gebühren und Kosten der eigenen Karte, die sich über die kartenausgebende deutsche Bank in Erfahrung bringen lassen.

Italienische Banken

Für viele Urlauber ist das sicher neu, aber Italien zeigt sich beinnahe schon als Bankenland, denn die Fülle an Banken und Sparkassen ist enorm. Zu den wichtigen Banken im Land zählen unter anderem folgende Institute: UniCredit Group, Intesa Sanpaolo, Banca MPS, UBI Banca, Banca Populare, BPER, Banca di Roma, Banca Commerciale Italiana, Banca del Salento, Banca Aletti S.P.A, Cassa die Risparmio di Cesena.

Die Banken in Italien sind Montag bis Freitag in der Zeit von 08.30 Uhr bis ca. 13.30 Uhr sowie am Nachmittag von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Samstags und sonntags bleiben die Banken geschlossen. Banken, die an Flughäfen und Bahnhöfen angesiedelt sind, zeigen längere und flexiblere Öffnungszeiten. Zahlreiche Banken sind mit einem Vorraum ausgestattet, an denen Urlauber auch unabhängig von den Öffnungszeiten mit der ec- oder Kreditkarte Bargeld abheben können.

Währung

Seit 1999 ist der Euro in Italien die offizielle Landeswährung, seit 2002 auch das einzige Zahlungsmittel. Der Euro löste damit die italiensche Lira ab, die bis dato für einen sehr günstigen Urlaub in Italien gesorgt hatte. Im Umlauf finden sich wie in allen Ländern der Eurozone Banknoten mit den Werten 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Euro, wobei es sich auch hier empfiehlt, kleinere Scheine zum Bezahlen vorzulegen.

Bezahlen mit ec-Karte und Kreditkarte in Italien

In Italien werden ec Karten anderer Länder so gut wie nicht als Zahlungsmittel akzeptiert. Wer bargeldlos einkaufen möchte, der ist mit einer Kreditkarte am besten bedient. Die höchste Akzeptanz erfahren Visa und Mastercard in Hotels, Restaurants, Geschäften sowie an Tankstellen. Innerhalb der Euro-Zone fällt das Auslandseinsatzentgelt für die Währungsumrechnung weg. Touristen aus Ländern, die eine andere Währung als den Euro besitzen, zahlen jedoch das Auslandseinsatzentgelt, das als prozentualer Anteil vom Umsatz mit der Kreditkarte berechnet wird.

Wer mit dem Gedanken an eine neue Kreditkarte spielt, der sollte gleich Nägel mit Köpfen machen und eine Kreditkarte zum kostenlos Geld abheben in Italien wählen. Werfen Sie einen Blick in unsere Tabelle mit entsprechenden Kreditkartenangeboten.

Auch die Anschaffung einer zweiten Kreditkarte kann für den kostengünstigen Urlaub sinnvoll sein. Sehen Sie sich dazu doch einmal die Konditionen, die Ihre kartenausgebende deutsche Bank bzw. die entsprechenden Sparkassen aufweisen, an und vergleichen Sie diese mit unseren Angeboten.

Ohne Gebühren Euro abheben in Rom, Mailand, Venedig, auf Ischia, Capri, Sardinien, am Gardasee

Italien bietet eine Fülle von Urlaubsmöglichkeiten in verschiedenen Regionen wie z.B. Kalabrien, Kampanien, Ligurien, Piemont, Sardinien, Sizilien, Toskana oder Venetien. Da kann die Auswahl des idealen Reiseziels mitunter schwer fallen, aber es muss ja nicht bei einem Urlaub in Italien bleiben.

Rom, die eindrucksvolle Hauptstadt Italiens, gehört zu den wichtigsten Touristen- und Pilgerzielen weltweit. In der Vatikanstadt mit der geschichtsträchtigen Vergangenheit reihen sich die schönsten Sehenswürdigkeiten der Welt praktisch aneinander, darunter der Petersdom, die spanische Treppe oder das Kolosseum. In der Lombardei findet sich eine der größten Mode- und Musikmetropolen weltweit: Das schillernde Mailand mit der Mailänder Scala wartet mit einzigartigem Glanz und einer besonderen Atmosphäre. Venedig in der Region Venetien ist das erklärte Ziel aller Romantiker und von Freunden des venezianischen Karnevals mit seinen außergewöhnlichen Kostümen und Masken. Die Stadt der tausend Kanäle, deren Häuser direkt am Wasser liegen, steht für Liebe und Verzauberung. Verona als Festspielstadt mit reichem Kunstpotential ist ebenfalls ein Anziehungspunkt in Venetien für den anspruchsvollen Tourismus.

Die einzigartig idyllischen Landschaften der Toskana gehören zu den meistgemalten Motiven in der bildenden Kunst. Hier haben schon große Maler geweilt, um das grandiose Flair auf der Leinwand einzufangen. Die Hauptstadt der Region, Florenz, steht bei Urlaubern hoch im Kurs. Kunst, Geschichte, Architektur und imposante Sehenswürdigkeiten machen die Stadt zum Anziehungspunkt. Das Markenzeichen von Pisa ist der schiefe Turm, der täglich von unzähligen Besuchern aus aller Welt bestaunt wird. Die Stadt Siena hat mit ihrer hügeligen grünen Landschaft mehr als einmal für die Bildnisse großer Maler Pate gestanden.

Genua, die Hauptstadt der Region Ligurien, ist zugleich die Geburtsstadt des berühmten Entdeckers Christoph Kolumbus. Die große Hafenstadt mit imposanten Bauten und Sehenswürdigkeiten ist immer eine Reise wert. Bologna als Hauptstadt der Region Emilia-Romagna gilt als großes Messezentrum und verfügt ebenfalls über historische Sehenswürdigkeiten am laufenden Band. Zu den beliebten Urlaubszielen in Italien zählt auch die Stadt Triest an der Nordadria, die mit azurblauem Meer, Klippenküsten, Schlössern und architektonischen Highlights aus vielen Stilepochen aufwartet.

Die Region Kampanien zählt bereits seit den 1950er Jahren zu den Top-Reisezielen der deutschen Urlauber. Das antike Pompeji, die Amalfiküste und die malerische Hauptstadt Neapel erfüllen den Traum vom unvergesslichen Urlaub. Für Wanderer und Wintersportler empfiehlt sich die Region Trentino in Südtirol mit den sagenhaften Dolomiten. Die Stadt Bozen gilt als Zentrum für Kunst, Kunsthandwerk und vielseitige sportliche Angebote.

Die italienischen Inseln versprechen jede für sich den perfekten Traumurlaub, je nachdem, welche Prioritäten gesetzt werden. Sardinien zeigt sich als El-Dorado für Sonnenhungrige und Wassersportler. Auch Sizilien mit der bedeutenden Stadt Palermo lockt mit einer Vielzahl von traumhaften Stränden und kulturellem Reichtum. Die vielbesungene Capri Insel mit ihrer mediterranen Landschaft und den imposanten Felsen offenbart sich als idealer Ort für Entspannung und naturbewussten Urlaub. Berühmtheit erlangte die Insel Elba durch den französischen Kaiser und Feldherrn Napoleon. Die größte Insel im Golf von Neapel präsentiert sich mit Ischia, einem der Top-Spots unter den italienischen Reisezielen. An der italienischen Adriaküste findet sich das Mekka der Partyfreunde und Badeurlauber: Rimini.

Italien weist auch eine Reihe von Seen auf, die bei Urlaubern aus aller Welt beliebt sind. Allen voran der Gardasee mit venezianischem Flair und zahlreichen Erholungsmöglichkeiten. Der Lago Maggiore ist das Aushängeschild für den Bilderbuchurlaub in Italien. Künstler schätzen diese Region ebenso wie Menschen, die ihrer Gesundheit besonders viel Gutes tun möchten. Der Luganer-See, der bis in die Schweiz und das Tessin hineinreicht, gilt als idyllisches Kleinod für unbeschwerte Ferientage mit eindrucksvollen Landschaftszügen.

Sie sehen, die Urlaubsvielfalt in Italien ist nahezu unendlich. Überall ist es ratsam, Bargeld mit sich zu führen, denn neben der unsagbar köstlichen italienischen Küche, warten Sehenswürdigkeiten und Freizeiterlebnisse, auch für Souvenirs aus Bella Italia sollte das Kleingeld nicht fehlen. Mit einer Kreditkarte aus unserer Vergleichstabelle bleiben Sie flexibel und können an den Geldautomaten kostenlos Geld abheben in Italien.

Geldautomaten zum flexiblen Bargeldbezug in Italien

In den großen weltberühmten Städten Rom, Mailand, Venedig, Verona, Florenz, Pisa, Siena, Genua, Bologna, Triest, Neapel, Palermo, Bozen, Rimini finden Sie überall Geldautomaten zum Bargeld abheben. Auch auf den beliebten Urlaubsinseln Sardinien, Sizilien, Capri, Elba, Ischia sowie am Luganer See, am Gardasee oder am Lagio Maggiore bleiben mit einer Kreditkarte zum kostenlos Geld abheben in Italien keine Wünsche offen.