Kostenlos Geld abheben in Griechenland

Für den Urlaub empfehlen wir eine Kreditkarte zum kostenlos Geld abheben in Griechenland, denn Bargeld wird allerorts benötigt.

Bargeldgebühren, die sich mit ec Karte oder Kreditkarte schnell summieren, können leicht vermieden werden, wenn man ein Konto bei der richtigen Bank führt.

Kontovergleich – Gebührenfreie Auslandsabhebungen

Nicht bei allen Banken sind Geldabhebungen am Automaten im Ausland kostenlos! Bei welchen Banken Sie hier keine böse Überraschung erleben, sehen Sie in unserer Vergleichstabelle.

  • Deutsche Banken
  • Monatliche Gebühren
  • Geld abheben im
    Ausland gratis
  • Kostenlos im Ausland bezahlen
  • Kreditkarte
  • DKB
  • 0 €
  • In Deutschland und weltweit kostenlos Geld abheben
  • VISA
    gratis
  • norisbank
  • 0 €
  • MasterCard
    gratis
  • Consorsbank
  • 0 €
  • VISA
    gratis
  • comdirect
  • 0 €
  • VISA
    gratis

– Stand: August 2017 –

Entdecken Sie das Land der Mythen & Sagen, der antiken Kultstätten, der exzellenten Tavernen und traumhaft schönen Inseln. Athen, Kreta, Korfu, die Kykladen oder die Küsten der Ägäis warten auf Sie.

Damit Sie sich bereits vorab einen Überblick über die schönsten Ziele in Griechenland machen können, haben wir für Sie jede Menge Informationen zusammengestellt, auch über Banken und Währung, den Einsatz von ec Karte oder Kreditkarte, die damit verbundenen Gebühren sowie Wissenswertes zum Bargeld abheben in Griechenland.

Griechische Banken

Die Zahl der Banken in Griechenland liegt im Vergleich zu anderen europäischen Urlaubsländern eher niedrig. Die wichtigsten Banken in Griechenland (darunter auch internationale Banken mit Filialen) sind: Alpha Bank, ATEbank, Bank of Cyprus, Citibank, Eurobank Ergasias, Emporiki Bank, Geniki Bank, Hellenic Bank, Hypo Vereinsbank, National Bank of Greece, Piraeus Bank, TT Hellenic Postbank sowie als Zentralbank die Bank von Griechenland.

Die Banken in Griechenland sind überwiegend Montag bis Donnerstag in den Kernzeiten von 8.00 bis 14.30 Uhr geöffnet, freitags schließen die Banken in der Regel eine halbe Stunde früher. Je nach Region und Ort finden sich allerdings deutliche Unterschiede. So zeigen sich die Banköffnungszeiten in großen Städten und Urlaubsorten weitaus flexibler und länger, in abgelegenen und kleinen Ortschaften hingegen sind die Banken oft nur an einigen Tagen und für wenige Stunden geöffnet.

Währung

Da Griechenland zum Euroraum gehört, ist auch hier der Euro das offizielle Zahlungsmittel und hat 2002 die ehemalige Landeswährung Drachme abgelöst. Das macht gerade für deutsche Urlauber die Geldseite des Urlaubs besonders angenehm, da weder Devisen zu tauschen sind noch eine Umgewöhnung an fremde Banknoten und Münzen stattfinden muss. Die Preise in Supermärkten oder bei Pflegeprodukten sind deutlich höher als in Deutschland, dafür können Touristen in den beliebten griechischen Tavernen preisgünstig speisen.

Bezahlen mit ec-Karte und Kreditkarte in Griechenland

Eine Garantie, dass Urlauber in Griechenland mit Ihrer ec Karte allerorts bezahlen können, gibt es nicht. Grundsätzlich ist die bargeldlose Zahlung mit ec-/maestro-Karten möglich. Weitaus sicherer für den bargeldlosen Zahlungsverkehr ist die Kreditkarte. Akzeptanzstellen finden sich für Visa, Mastercard, American Express und Diners Club. Die kartenausgebende deutsche Bank berechnet für die Kreditkartenzahlung in Griechenland keine Gebühren.

Ein Konditionenvergleich bei Banken und Sparkassen für Kreditkarten lohnt sich, gerade wenn es um die Neuanschaffung einer Kreditkarte geht. Werfen Sie auch einen Blick in unsere Liste mit Kreditkarten, mit denen Sie kostenlos Geld abheben in Griechenland. Nach wie vor und trotz hoher Kreditkartenakzeptanz gilt auch in Griechenland „Cash auf die Hand“ als liebstes Zahlungsmittel.

In Griechenland gilt wie in Deutschland der Euro als Landeswährung und Zahlungsmittel. Über das ganze Land und die Inseln verteilt, findet der Urlauber eine Vielzahl von Geldautomaten zum Bargeld abheben vor, z.B. in Athen, Thessaloniki, Patras, Piräus, auf den großen Inseln Rhodos, Korfu, Kreta, Mykonos und am Peloponnes. Auf kleineren Inseln, die vom Tourismus noch eher unberührt sind, kann es jedoch vorkommen, dass Geldautomaten rar gesät oder überhaupt nicht vorhanden sind. Das sollten Touristen bei Ausflügen oder für den Urlaub schon im Vorhinein beachten.

An den griechischen Geldautomaten werden ec-/maestro-Karten sowie die gängigen Kreditkarten, z.B. Visa oder Mastercard, akzeptiert. Für Bargeldverfügen fallen mit der ec Karte oder Kreditkarte jedoch die so genannten Bargeldgebühren an, nicht berechnet wird die Sortenumrechnung, da in Griechenland der Euro als Zahlungsmittel gilt. Die Kosten für Bargeldabhebungen bestimmen sich nach den Konditionen der kartenausgebenden Banken und Sparkassen und orientieren sich oft prozentual an der Verfügungssumme. Je nach Institut sind hier zwischen 5 und 10 Euro pro Abhebung fällig. Gerade bei Mehrfachabhebungen in Griechenland können sich diese Gebühren sehr schnell summieren. In jedem Fall sollten sich Urlauber vor der Reise über ihre kartenausgebende deutsche Bank informieren lassen oder einen Blick in die Vertragskonditionen der Karte werfen.

Es findet sich jedoch auch die Möglichkeit zum kostenlos Geld abheben in Griechenland. Mit der richtigen Kreditkarte, mit der im weltweiten Ausland keine Bargeldgebühren anfallen, können Urlauber die Zeit in Griechenland genießen, ohne entsprechende Kosten auf der Abrechnung befürchten zu müssen. In unserer Tabelle erhalten Sie einen Überblick über Kreditkartenangebote von Direktbanken, mit denen Sie sogar unterm Strich noch mehr sparen können.

Euro abheben in Athen, Thessaloniki, am Peloponnes, auf Rhodos, Kreta, Mykonos

Griechenland ist das Land der vielen traumhaften Inseln, die für jeden Urlaubsgeschmack die richtige Destination bieten. Auch das Festland mit seinen großen Städten zieht Reisende immer wieder in den Bann. Das Highlight einer jeden Griechenland Reise ist die Hauptstadt Athen, in der die weltberühmte Akropolis das begehrte Ziel von Sightseeing-Touren durch die Stadt ist. Die Hafenstadt Thessaloniki wartet ebenso mit Relikten aus der Antike auf, daneben wird hier die traditionelle Lebensart groß geschrieben, auch Nachtschwärmer finden reichlich Anlaufstellen zum Feiern. Die biblische Stadt Korinth verbindet den Peloponnes mit dem Festland und ist für ihre besonderen Funde und Ruinen aus der römischen Zeit bekannt. Piräus besitzt einen der wichtigsten und größten Häfen Griechenlands, vor allen Dingen der Fährverkehr nach Griechenland und auf die Inseln hat eine große touristische Bedeutung. Traumhafte Sandstrände, imposante Berge und malerische Fischerdörfer prägen die Stadt Kavala.

Griechenland hat jede Menge Inseln zu bieten. Ob Trubel oder lieber gemütlich – Hier wird jeder fündig und erhält dazu eine große Portion Geschichte durch antike Schauplätze und Sehenswürdigkeiten.

Der Peloponnes, als Halbinsel des Festlandes, zählt dabei zu den beliebtesten Urlaubszielen in Griechenland, denn Strände, Nachtleben, Sehenswürdigkeiten und die Hafenstadt Patras versprechen erholsamen und erlebnisreichen Urlaub. Auf Rhodos scheint die Sonne fast das ganze Jahr hindurch, die Insel genießt seit Jahrzehnten Weltruf, denn sie bietet die perfekten Bedingungen für Bade- und Erholungsurlaub. Fantastische Landschaften, türkisblaues Meer und ein internationales Flair kennzeichnen die Smaragd-Insel Korfu, eines der Top-Inselziele in Griechenland. Kreta, die größte Insel Griechenlands wartet mit dem Palast von Knossos, herrlichen Landschaften und der großen Stadt Iraklion.

Die Insel Mykonos mit ihrem modernen Charme ist bereits seit Jahrzehnten das beliebte Ziel der Strandurlauber rund um den Globus. Die grüne Insel Lesbos eignet sich wunderbar für einen entspannten oder aktiven Urlaub in reizvoller, unberührter Natur, die ein Stück ursprüngliches Griechenland abbildet. Vom großen Vulkanausbruch im 17. Jhd. zeugen heute noch die schwarzen Lavastrände auf der Kykladen-Insel Santorini. 2.000 Jahre Geschichte, wunderschöne Sandstrände und Berge machen die Insel Karpathos zu einem Reiseziel mit Erlebnispotential. Wer die Wirkungsstätte des berühmten Hippokrates besichtigen möchte, der ist auf der Trauminsel Kos richtig.

In der Ägäis findet sich die Insel Samos, auf der einst Pythagoras geboren wurde, die mit fantastischen Sandstränden und reizvollen Landschaftszügen aufregende Urlaubstage verspricht. Über 60 Strände, dazu grüne Wälder und ein großes Angebot an Freizeitmöglichkeiten warten auf der Insel Skiathos. Last but not least sei noch die Insel Zakynthos im Ionischen Meer erwähnt, auf der Pinienwälder, geheimnisvolle Grotten und wunderschöne Strände das Landschaftsbild bestimmen.

Wo immer Sie Ihre Reise in Griechenland hinführt – Bargeld sollte nicht fehlen. Kostenlos Geld abheben in Griechenland lässt mehr Spielraum, um das Land mit allen Sinnen zu genießen. Werfen Sie einen Blick in unsere Tabelle mit entsprechenden Kreditkartenangeboten.

Geldautomaten zum flexiblen Bargeldbezug in Griechenland

Kostenlos Geld abheben in Griechenland wird durch die richtige Kreditkarte an den zahlreichen Geldautomaten in Städten wie Athen, Thessaloniki, Korinth, Piräus, Kavala, Patras, Iraklion oder auf den beliebten Inseln Peloponnes, Rhodos, Korfu, Mykonos, Lesbos, Samos, Santorini, Skiathos, Karpathos, Kos und Zakynthos möglich.