Anreise nach Kambodscha

Eingebettet zwischen Thailand und Vietnam, liegt das Königreich Kambodscha. Eine bewegte und zutiefst erschütternde Geschichte liegt hinter dem Land und endlich scheint es aus seinem Schlaf zu erwachen und seine Schätze der Welt zu öffnen.




Bayon CastleDer Tourismus ist für Kambodscha der wichtigste Wirtschaftszweig überhaupt und das es tatsächlich mehr als nur einen Grund gibt, dieses Land zu bereisen, wird im folgenden näher gebracht.

Bis vor kurzem gab es nicht einmal die Möglichkeit, Kambodscha im Direktflug aus Europa zu erreichen. So musste man bisher nach Singapur, Bangkok oder auch Hongkong fliegen, um von dort aus einen Flug nach Kambodscha zu bekommen. Inzwischen sind es die Fluggesellschaften Condor und die Air France, die Kambodscha im Direktflug anfliegen. Der große, internationale Flughafen von Phnom Penh beziehungsweise von Siem Reap sind Ziel dieser Flugreise. Diese beträgt bei einem Nonstopflug 11,5 Stunden.

Anreise ausschließlich mit dem Flugzeug planen

Sicher gibt es weitere Möglichkeiten die Anreise nach Kambodscha zu gestalten. Aufgrund der kriegerischen Unruhen der letzten Jahre, ist davon schlicht weg abzuraten. In den abgelegenen Regionen können nach wie vor Minenfelder vorhanden sein. Die Grenzen nach Thailand sind inzwischen geöffnet, doch der Guerilla Krieg, welcher vor allem im Grenzgebiet herrschte, hat seinen Spuren hinterlassen und es ist nicht immer so einfach, von Thailand nach Kambodscha einzureisen, wenn man nicht in einer festen Reisegruppe im Rahmen einer Asien-Rundreise unterwegs ist.
Wer seinen Urlaub allein bucht und sich allein in das wundervolle Land in Südostasien begibt, sollte als Anreise nach Kambodscha den Luftweg wählen.

Visum, Impfungen und mehr

Die Planung der Anreise nach Kambodscha sollte sich allerdings nicht ausschließlich auf den Flug konzentrieren, sondern auch auf die Reiseunterlagen, die benötigt werden. Für die Einreise nach Kambodscha muss ein Visum vorhanden sein, ein gültiger Reisepass und es gilt an eine Vielzahl von Impfungen zu denken. Weitere Informationen gibt es an gegebener Stelle.

Foto: © Pushish Donhongsa – shutterstock.com