Reisen nach Kambodscha – Urlaub im Reich der Khmer

Wenn Geschichte,Natur und Kultur eine faszinierende Anziehungskraft ausüben, dann führt einen die Reise nach Kambodscha. Sicher gehört ein Urlaub in Kambodscha zu etwas sehr Außergewöhnlichem und daher auch Einmaligem. Denn hier begibt man sich unweigerlich in das wahre Südostasien.




Erst eine bewegte Geschichte – heute ein Urlaubsziel

Reisfeld in KambodschaRückblickend war die Vergangenheit von Kambodscha alles andere als leicht und schön. Nach einer sehr bewegten und auch schmerzhaften Vergangenheit, öffnet sich das zurückgezogene Land zwischen Thailand und Vietnam allmählich den Urlaubern und zunehmend rückt Kambodscha in den Fokus ein wirklich sehenswertes und attraktives Reiseland zu sein. Urlaub in Kambodscha bietet vor allem eines, nämlich die einmalige Gelegenheit die Kultur Südostasiens noch näher und besser kennenzulernen, als man es von anderen Zielen her kennt. Hier hat sich der Massentourismus noch nicht etabliert und daher sind Reisen nach Kambodscha nach wie vor etwas für Individualisten.
Gab es bis vor kurzem nicht einmal Direktflüge in das Land, so hat sich das Blatt inzwischen gewendet. Ab Frankfurt am Main kann man sich in das Flugzeug setzen und zu einer Reise nach Kambodscha aufbrechen.

Die Tempelanlagen von Angkor Wat

Alte TempelanlageUrlaub in Kambodscha, das heißt in jedem Fall auch, dass man die weltbekannten Ruinen der Tempelanlage von Angkor Wat besichtigen sollte. Reisende aus aller Welt ziehen diese uralten Gemäuer in den Bann. Anmutend und mystisch gewähren die kunstvollen Bauten einen Einblick in die Hochkultur der vergangenen Jahrhunderte. Man ist stolz auf diesen Teil der Geschichte und nicht nur Europäer lassen sich in diese fremde Welt entführen, sondern auch zahlreiche Asiaten.

Die Städte Phnom Penh und Siem Reap

Für die meisten beginnt ein Urlaub in Kambodscha in der Hauptstadt Phnom Penh. Europäer dürften im ersten Moment etwas irritiert sein, wenn sie den Alltag auf den Straßen das erste Mal wahrnehmen. Die Stadt bietet für eine Reise nach Kambodscha viele Sehenswürdigkeiten, die man sich in aller Ruhe ansehen sollte. Neben dem Königspalast sind vor allem die zahlreichen Kolonialbauten ein Höhepunkt. Diese stammen noch aus Zeiten der französischen Kolonialzeit.
Siem Reap hingegen wird oftmals als Ausgangspunkt für die begehrten Ausflüge nach Angkor Wat genutzt. Die Stadt selber liegt am größten Binnensee Südostasiens, dem Tonle Sap See. Reisende erleben hier die bekannten, schwimmenden Dörfer.
Um sich einmal selber in die Fluten zu stürzen, kann man auf Reisen durch Kambodscha einen Abstecher an den Golf von Thailand einplanen. Herrlichste Wassertemperaturen laden zu einer willkommen Erfrischung ein.

Foto: © F.C.G. – Fotolia.com, © John Bill – shutterstock.com