Sehenswürdigkeiten auf Bali

Die Sehenswürdigkeiten auf Bali zeigen sich facettenreich. Die Insel wartet mit einer Vielzahl reizvoller Tempelanlagen, abwechslungsreichen Landschaften mit einzigartigem Charme, Kunst und Kunsthandwerk sowie kulturellen Highlights. So findet sich praktisch für jeden Geschmack eine besondere Auswahl.





Pura Tanah Lot

Pura Tanah Lot auf BaliAn der Südwestküste Balis befindet sich eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Bali, die zugleich eines der berühmtesten Fotomotive der Insel ist: Der „Meerestempel“ Tanah Lot, der, wie sein Name besagt, mitten im Meer auf einem Felsen liegt. Der Hindutempel aus dem 16. Jahrhundert wurde von einem Priester gegründet, der dieses wunderbare Fleckchen auf seinen Meditationsreisen entdeckt hatte. Der Tempel im Bezirk Tabanan ist von Kuta aus mit dem Fahrrad oder zu Fuß leicht zu erreichen. Bei Ebbe kann der Abschnitt von der Küste zur Felseninsel trockenen Fußes bewältigt werden. Bestimmte Teile des Tempels sind lediglich Gläubigen zugänglich. Weiterhin findet sich am Fuße des Tempels eine heilige Süßwasserquelle. An den Klippen werden die heiligen Schlangen in der Höhle Ular Suci von Priestern bewacht.


Pura Besakih

Pura Besakih TempelAls „Muttertempel“ gilt Pura Besakih, dessen Gründung vorsichtig in das 8. Jh. datiert wird. Er ist das größte Heiligtum auf Bali und wurde am Fuße des Berges Gunung Agung erbaut. Die gigantische Tempelanlage umfasst mehr als 200 Bauwerke und ist ein „Must See“ unter den Sehenswürdigkeiten auf Bali. Beeindruckend ragen die hohen Tempeltürme in die Luft, daneben finden sich geschlossene und offene Gebäude. Auf dem großen Gelände befinden sich durch Mauern abgeteilte Areale, auf denen Tempelbereiche verschiedener Gruppierungen und balinesischer Fürsten errichtet wurden. Der größte Tempelkomplex trägt den Namen Panataran Agung Besakih und ist dem Gott Sanghyang Widhi Wasa gewidmet.


Pura Luhur Ulu Watu

Luhur Ulu Watu TempelIm Süden der Insel Bali wartet der Tempel Luhur Ulu Watu aus dem 11. Jahrhundert. Seine idyllische Lage am Rand einer Steilklippe bietet ein wunderbares Panorama über die Götterinsel. Die Hindus glauben, dieser Tempel sei das zu Stein gewordene Schiff der Göttin Dewi Danu. Seine eigentliche Bedeutung gilt jedoch dem Gott der Vernichtung und des Weltuntergangs Shiva Mahakala.


Pura Taman Ayun

Pura Taman AyunAls Tempel des schwimmenden Gartens findet sich der Pura Taman Ayun inmitten eines Wassergrabens. Die Tempelanlage aus dem 18. Jahrhundert vereint mehr als 50 Schreine und Pavillons, die sich wie Steine übereinander auftürmen. Als Erbauer gilt der erste Herrscher und Gründer des Mengwi Königreiches. Der höchste Bau misst elf Stockwerke und symbolisiert den höchsten Vulkanberg der Insel. Unter den Sehenswürdigkeiten auf Bali zählt der Pura Taman Ayun zu den stark frequentierten Besucherhighlights.





Gunung Batur und Gunung Agung

Gunung Batur und Gunung AgungBali bietet reizvolle Vulkanlandschaften, zahlreiche Vulkane sind noch aktiv. So wie der Gunung Batur in Bangli, dessen Kessel vor mehr als 20.000 Jahren entstanden sind. Zahlreiche Touristen sind in den Dörfern rund um den Batur unterwegs und lassen sich von der faszinierenden Landschaft verzaubern. Der ebenfalls aktive Vulkan Gunung Anung, der zuletzt im Jahre 1963 ausgebrochen ist, gilt zugleich als höchste Erhebung der Insel Bali. Er wird auch als Heiliger Berg verehrt. Der Vulkanberg kann auf verschiedenen Wegen erklommen werden, Ausgangspunkt ist für viele Wanderer der Muttertempel Pura Besakih. Der Ausblick vom Gipfel auf die benachbarte Insel Lombok belohnt für den Aufstieg.


Git-Git Wasserfall

Git-Git WasserfallZu den oft anvisierten Sehenswürdigkeiten auf Bali zählen auch die vielen Wasserfälle der Insel. Eines der eindrucksvollsten Naturschauspiele zeigt sich mit dem Git-Git-Wasserfall, der in der Nähe von Bedugul liegt. Aus einer 40 m hohen, tropisch grünen Dschungelschlucht prescht das Wasser hinunter und bietet einen herrlichen Anblick für die Besucher. Am Fuße des Wasserfalls findet sich ein kleiner Badepool, in dem sich die Urlauber gerne erfrischen.


Künstlerzentrum Ubud

ElefantenstatueIn Ubud schlägt das Kunst- und Kulturherz der Insel Bali. Noch bevor der große Touristenansturm auf Bali zu verzeichnen war, zog es Backpacker und internationale Künstler in dieses bezaubernde Künstlerdorf, das ebenfalls bedeutende Sehenswürdigkeiten auf Bali wie den Affenwald und den Palast Puri Saren vorzuweisen hat. Kunst und Kunsthandwerk sind hier allerorts präsent. In Ubud fühlt man sich sofort in eine andere, besondere Welt versetzt, die schönen Künste spiegeln sich auch im Stadtbild allerorts wieder.


Sangeh Affenwald

Affen im WaldUnweit der Stadt Ubud wartet eine der besonderen Attraktionen der Insel Bali, die viele Besucher anzieht: der Sangeh Affenwald, in dem man im wahrsten Sinne des Wortes vor lauter Affen fast keine Bäume mehr sieht. Hunderte so genannter Langschwanzmakaken hangeln sich in den bis zu 40 Meter hohen Muskatnussbäumen. Im Inneren des Waldes liegt der Pura Bukit Sari aus dem 17. Jahrhundert.


Foto: © katrinbeckmann – Fotolia.com, © cesc_assawin – Shutterstock.com, © magicinfoto – Shutterstock.com, © Mikhail P. – Shutterstock.com, © deamles for sale – Shutterstock.com, © Megann – Shutterstock.com, © Charlotte Roelofsen – Shutterstock.com, © nvelichko – Shutterstock.com