Indien Karte und geographische Lage

Die Größe und Lage von Indien entsprechen in etwa den Maßen und der Position des indischen Subkontinents, der keilförmig an Südostasien angrenzt und sich auf seiner tektonischen Platte noch immer nach Norden bewegt.




Hierdurch türmt sich an der Nordgrenze des Landes das Himalajagebirge auf, in dem sich 10 der weltweit 14 Berge befinden, die höher als 8000 Meter sind. Auf einer Landkarte ist die exponierte Lage des Landes im Indischen Ozean gut zu erkennen. Das Gebirge und der Ozean spielen eine gewichtige Rolle bei der Entstehung des indischen Monsuns, der das Landesklima nachhaltig prägt.

Der Staat Indien umfasst etwa 1,2 Milliarden Einwohner und eine Fläche von gut 3,3 Millionen Quadratkilometern, womit es sich um das zweitbevölkerungsreichste (nach China) und siebtgrößte Land der Erde handelt. Wie auf einer Karte von Indien zu erkennen ist, besitzt das Land eine gemeinsame Grenze mit den sechs Staaten Pakistan, China, Nepal, Myanmar, Bhutan und Bangladesch.