Sehenswürdigkeiten auf Kreta

Die beliebten Sehenswürdigkeiten auf Kreta lassen Geschichte lebendig werden. Die Überreste und Ruinen bedeutender historischer Stätten ziehen Touristen aus aller Welt an. Daneben finden sich auch zahlreiche Naturschauplätze, die zu einer Sightseeingtour einladen.





Knossos und der Palast von Knossos

Palast von KnossosZu den Sehenswürdigkeiten auf Kreta, die sich kein Urlauber entgehen lässt, zählt der antike Ort Knossos mit dem gleichnamigen Palast. Ca. fünf Kilometer von der Inselhauptstadt Heraklion entfernt, warten die eindrucksvollen Ruinen eines der größten und wohl berühmtesten minoischen Paläste auf Kreta. Aufgrund seiner einzigartigen Bauart wurde der Palast von Knossos mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet. Das Bauwerk, das ehemals aus fünf Stockwerken bestand, auf denen sich über 1.000 Räume verteilten, wird auf eine Gesamtfläche von 21.000 qm geschätzt. Besonders die unvergleichliche Pracht des Palastes, der in der Zeit zwischen 2.100 und 1.800 v. Chr. errichtet wurde, macht dieses Bauwerk zu einer außergewöhnlichen Kultstätte auf Kreta. Die Besiedelung des Ortes Knossos geht vermutlich auf das 3. Jahrtausend v. Chr. zurück.


Phaistos / Palast

Ruinen von PhaistosPhaistos bezeichnet eine Siedlung der Minoer-Kultur aus der Bronzezeit, die sich an der Südküste befunden hat. In der Ebene von Messara sind die Ruinen des zweitgrößten minoischen Palastes auf Kreta zu bestaunen, die noch die umbauten Höfe, Straßenzüge und Freitreppen erkennen lassen. Die Gesamtfläche des Palastes wird von Forschern mit ca. 8.400 qm angegeben.


Frangokastello

Kastell FrangokastelloFrangokastello ist der Name eines beliebten Ferienortes auf Kreta, in dem sich das gleichnamige venezianische Kastell findet, das zu den beliebten Sehenswürdigkeiten auf Kreta gehört. Das Dorf liegt an der Südküste Kretas, verfügt über einen traumhaften Strand und eine bezaubernde Lagune. Namensgeber des Ortes ist das im Jahre 1371 erbaute Kastell, das sich heute noch mit den imposanten Außenmauern den Besuchern präsentiert. Im Inneren finden sich Überreste der Grundmauer, besonders sehenswert ist das prächtige Wappen, der Löwe von San Marco, das außergewöhnlich gut erhalten ist.


Festung von Rethymnon

Blick von der Festung von RethymnonIm Norden Kretas liegt Rethymon, drittgrößte Stadt der Insel und beliebtes Feriendomizil. Die Festung von Rethymnon ist eine der Sehenswürdigkeiten auf Kreta, die Besucher in Scharen anzieht. Die Ruinen des venezianischen Bauwerkes aus dem 16. Jahrhundert bieten zahlreiche Erkundungsmöglichkeiten, Highlight ist jedoch der Panoramablick über die gesamte Insel. Auch kulturelle Veranstaltungen finden hier statt.


Kloster Arkadi

Kloster ArkadiIn der Nähe von Rethymnon liegt das Kloster Arkadi, das wichtigste Denkmal Kretas und eine der meist besuchten Sehenswürdigkeiten auf Kreta. Überlieferungen zufolge wurde das Bauwerk im fünften Jahrhundert errichtet. Im Unabhängigkeitsbestreben der Insel hat das Kloster traurige Berühmtheit erlangt, denn hier fanden im Jahre 1866, in einem Belagerungskampf gegen die türkische Herrschaft, über 800 Menschen den Tod. Das Kloster gilt daher auch als Wallfahrtsort und Gedenkstätte. Die imposante Front der Klosterkirche lässt von dieser Tragödie nur wenig erahnen, wenn sie im Glanz der Sonne bernsteinfarben erstrahlt.


Samaria-Schlucht

Samaria-SchluchtMit einer Länge von ca. 13 km zählt die Samaria-Schlucht im Westen der Insel zu den längsten Schluchten Europas. Sie ist einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Kreta für Wanderer und Aktivurlauber, weshalb es in der Hauptsaison durchaus einmal eng werden kann, denn an der schmalsten Stelle der Schlucht, die als „Eiserne Pforte“ bezeichnet wird, beträgt die maximale Breite gerade einmal 3 m. Imposant zeigen sich die steilen Felswände, die fast 400 m senkrecht in die Höhe ansteigen. Vom Hafen Agia Roumeli können die Besucher ihre Tour durch die Schlucht am Meer starten. Festes Schuhwerk ist für den steinigen Weg Pflicht, mehrere Stunden sind für die Wanderung einzukalkulieren und auch an eine ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit sollte gedacht werden, denn es kann heiß werden.


Archäologisches Museum Heraklion

Fundstücke im Archäologischen Museum HeraklionIn der Hauptstadt, mitten im Zentrum, befindet sich das Archäologische Museum, das bedeutende Kulturschätze der Antike birgt und die Geschichte Kretas anhand eindrucksvoller Exponate belegt. Funde aus der byzantinischen Zeit, Fresken-Fragmente aus dem Palast von Knossos, historische Kleidung und Töpferkunst, Skulpturen minoischer Göttinnen und etliche Kunstschätze aus verschiedenen Jahrhunderten lassen einen Rundgang durch das Museum zu einem Erlebnistag werden.


Foto: © andilevkin – Fotolia.com, © Andrei Nekrassov – Shutterstock.com, © TakB – Shutterstock.com, © eFesenko – Shutterstock.com, © Ochkin Alexey – Shutterstock.com, © Simon Dannhauer – Shutterstock.com, © Irina Korshunova – Shutterstock.com