Einreisebestimmungen und Visum für Griechenland

Die Einreisebestimmungen für Griechenland richten sich im Wesentlichen nach der Nationalität der Reisenden. Bürger der EU haben es hier am einfachsten, denn für die Einreise genügt ein gütiger Reisepass oder Personalausweis.




Welche Ausweispapiere deutsche Reisende benötigen

Deutsche Urlauber, deren Reisezeitraum nicht über 3 Monate hinausgeht, haben bei den Einreisbestimmungen keine großen Hürden zu bewältigen. Die Einreise ist ohne Visum, allerdings mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis, der auch vorläufig sein kann, sowie einem Kinderreisepass möglich. Zu achten ist darauf, dass jedes Kind einen eigenen Reisepass besitzt, Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils besitzen keine Gültigkeit mehr.

Besondere Bestimmungen

Minderjährige und Kinder, die allein nach Griechenland reisen, benötigen eine amtlich beglaubigte Einverständnisverklärung der Erziehungsberechtigten oder Eltern, die während der Reise mitgeführt werden muss. Auch Minderjährige, die mit einem Elternteil reisen, sollten aus Gründen der Sicherheit eine formlose Einverständniserklärung des anderen Elternteils (sofern dieser auch das Sorgerecht für das Kind besitzt) bei sich haben. Diese Sicherheitsmaßnahme zielt vor allen Dingen auf die Vermeidung von unrechtmäßigem Kindesentzug durch einen Elternteil ab.

Wer Tiere mit auf die Griechenland Reise nehmen will, der sollte sich rechtzeitig vor Urlaubsantritt über die Einreisebestimmungen nach Griechenland informieren. Neben vorgeschriebenen Impfungen sind gerade bei Hunden auch die Rassen sowie das Alter ausschlaggebend. Genaue Informationen finden sich über das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz oder die EU-Einreisebestimmungen für Tiere.

Zollvorschriften und gesundheitliche Hinweise

Zollkontrollen können mitunter ein böses Erwachen bringen, denn hier wird genau hingeschaut, was Reisende so mit sich führen. Verboten sind die Ein- und Ausfuhr von Waffen, Drogen, archäologischen Gegenständen. Auch Verteidigungssprays dürfen in Griechenland weder mitgeführt noch benutzt werden. Griechenland bietet eine Vielzahl antiker Stätten. Es ist jedoch verboten, Steine oder anderes Material, das sich auf den archäologischen Fundstätten befindet, mitzunehmen oder gar auszuführen. Eltern oder Betreuer sollten Kinder darauf bereits vor der Besichtigung antiker Stellen ausführlich hinweisen. Wer als Reisender Antiquitäten in Griechenland kauft, der benötigt für Erwerb und Ausfuhr eine Genehmigung des Kultusministeriums.

Die Standardimpfungen sollten vor der Reise aufgefrischt werden. Besondere Impfvorschriften finden sich allerdings nicht. Für Personen mit Vorerkrankungen empfiehlt sich die eingehende Untersuchung durch einen Reise-/Tropenmediziner, der auf Risiken und Gefahren hinweist und die Medikation ggf. für den Urlaubszeitraum anpasst oder erweitert. Grundsätzlich ist der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung angeraten.