Sprache in der Dominikanischen Republik

Spanisch ist die offizielle Sprache in der Dominikanischen Republik. Englisch wird teilweise in den Touristenhochburgen gesprochen, wenn auch nicht perfekt. Reisende sollten der spanischen Sprache mächtig sein oder zumindest Englisch sprechen, sonst kann die Verständigung schwierig werden. Für Urlauber in einer Reisegruppe, die einen versierten Dolmetscher zur Seite haben, ist die Verständigung in der Regel oft weniger ein Problem.




Besonderheiten der dominikanischen Sprache

Junger Dominikaner schwimmt im MeerDie spanische Sprache in der Dominikanischen Republik hat ihre Eigenheiten und ist daher für alle, die nur wenig Spanisch sprechen, mitunter sehr gewöhnungsbedürftig. So finden sich reichlich angloamerikanische Fragmente, die mit dem Spanischen kombiniert werden. Auch eigene Wortschöpfungen der dominikanischen Bevölkerung sind keine Seltenheit. Eines der Lieblingswörter, das die Einheimischen gleich synonym für verschiedene Begriffe verwenden, ist das Wort „Bomba“. Damit kann ein Tank oder eine Gasflasche ebenso gemeint sein wie eine schöne Frau oder es drückt aus, dass etwas einfach klasse ist. Hinzu kommt die sehr schnelle Sprechweise, die meistens Endsilben auslässt. Aus dem Buchstaben „r“ wird gerne ein „l“ gemacht. Je nach Region sind die sprachlichen Einflüsse unterschiedlich. Während bei Teilen der Bevölkerung im Nordosten und Süden auch Englisch verbreitet ist, bestimmen im Rest der Republik Spanisch sowie in geringen Anteilen Französisch und das haitianische Kreolisch die Sprache.

Empfehlungen für Reisende

Wer Land und Leute besser kennen lernen möchte, der sollte vor der Reise einen Spanisch-Sprachkurs in seinem Heimatland belegen. Ohne Spanisch-Grundkenntnisse und einen Dolmetscher kann es außerhalb der beliebten Urlaubsregionen und in den ländlichen Gebieten mit der Verständigung schwierig bis unmöglich werden. Englisch ist ohnehin Grundvoraussetzung, denn Deutsch wird in der Dominikanischen Republik nicht gesprochen. Eine Alternative, um die Sprache in der Dominikanischen Republik zu lernen, sind Sprachschulen direkt vor Ort. In den großen Städten werden vielfach Sprachkurse angeboten, die auch von deutschen Urlaubern regen Zuspruch erfahren.

Foto: © Lasse Kristensen – shutterstock.com