Reiseziele in der Dominikanischen Republik

Die Reiseziele in der Dominikanischen Republik zeigen sich ungeheuer vielfältig: Ob Jubel, Trubel, Heiterkeit an den belebten, weißen Sandstränden oder Abenteuerfeeling in unberührten Landabschnitten sowie Orte, an denen der Individual- und Ökotourismus groß geschrieben wird. Wir stellen die beliebtesten Urlaubsregionen des Inselstaates vor.





Reiseziele im Süden/ an der Südküste:

Santo Domingo

Statue in Santo DomingoDie Hauptstadt Santo Domingo an der Südküste ist eines der quirligsten und buntesten Reiseziele in der Dominikanischen Republik. Knapp 3 Millionen Einwohner zählt die Stadt mit ihren historischen Schätzen und dem großen Hafen. Dennoch hat auch die Moderne einen großen Stellenwert, was sich ebenfalls in Architektur, Kunst und Kultur zeigt. Zu den sehenswerten Highlights von Santo Domingo zählt die koloniale Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und als älteste Stadt der neuen Welt gilt. Das Kolumbusdenkmal und der Kolumbuspalast erinnern an den großen Entdecker. Die Stadt ist reich an Überbleibseln aus der Vergangenheit, Ruinen von Palästen und Festungen finden sich allerorts. Die fast vollständig erhaltene Festung Ozama ist ein beliebtes Sightseeingziel der Touristen. Das museale Angebot in der Hauptstadt lässt ebenfalls nicht zu wünschen übrig. Zu nennen sind hier u.a. der Palast der schönen Künste, das Larimarmuseum und das Anthropologische Museum. Die Avenia George Washingten bezeichnet die karibische Strandpromenade in Santo Domingo, die sich direkt am Meer entlang zieht. Badeurlauber genießen das traumhafte Ambiente an der Playa Boca Chica, dem berühmtesten Strand nahe der Stadt. Inmitten der Stadt findet sich der Höhlenseepark Los Tres Ojos, ein idyllischer Ort, an dem man als Urlauber vergisst, dass ringsherum das Stadtleben pulsiert. In Santo Domingo sind auch die besten Restaurants der Dominikanischen Republik vertreten.


La Romana

Strand auf der Insel La RomanaWer Reiseziele in der Dominikanischen Republik sucht, die perfekt auf Golf- und Wassersport ausgelegt sind, wird mit La Romana an der Südküste fündig. Beeindruckende Zuckerrohr-Plantagen, urige Fischerstädtchen, traumhafte Strände und malerische Inseln warten auf die Gäste aus aller Welt. Das sportliche Angebot zeigt sich in La Romana sehr groß. Exzellente Golfanlagen, Tenniscourts und Reitanlagen bieten ein luxuriöses Ambiente und bedienen auch die gehobenen Ansprüche bestens. Weiterhin ist das Urlaubsziel bei Tauchern und Schnorchlern sehr gefragt. Alte Piratenwracks können ebenso entdeckt werden wie das Guadalupe-Unterwassermuseum. Ein besonderes Ausflugsziel ist die Trauminsel Catalina. Zu den beliebten Stranddestinationen nahe der Stadt zählt der Fischerort Bayahibe mit verträumter Postkartenidylle.





Reiseziele im Osten / an der Ostküste:

Punta Cana

Toller Strand in Punta CanaPunta Cana liegt in der Provinz Altagracia und wird von Badeurlaubern als eines der schönsten Reiseziele in der Dominikanischen Republik geschätzt. Den 40 km langen Sandstrand am türkisblauen Meer säumen meterhohe Kokospalmen. Die besten Golfressorts und Golfanlagen sowie idyllische Plätze, die besonders von verliebten Paaren gerne aufgesucht werden, kennzeichnen diese Ferienregion in der Dominikanischen Republik. Exklusive Hotels unterstreichen das besondere Flair. Als Top-Stranddomizil gilt der Playa Bavaro, der auch bei Pauschalurlaubern zu den Favoriten gehört, es finden sich renommierte Hotelanlagen mit umfangreichem Angebot.


Reiseziele im Norden /Nordosten:

Puerto Plata (Provinz und Stadt)

Alte Festung in Puerto PlataSchon Christoph Kolumbus fand dieses Fleckchen so zauberhaft, dass er hier die erste Siedlung der neuen Welt gründete. Herrliche Strände finden sich an der Küste der Provinz Puerto Plata, die sich über 100 Kilometer erstreckt. Strandurlauber weilen an der goldenen Playa Dorada oder in Sosúa, Cabarete ist ein Eldorado für Surfer. Neben ausgedehnten Badefreuden und dem großen Wassersportangebot weisen sowohl die Provinz als auch die gleichnamige Stadt Puerto Plata zahlreiche bedeutende Sehenswürdigkeiten auf. Dazu gehören die Festung San Felipe, das Taíno-Museum, das sich den Ureinwohnern widmet, das Bernsteinmuseum, viktorianische Bauten, die erste Kolumbus-Siedlung La Isabela, der Tempel und der Hausberg Pico Isabel de Torres mit der Christusstatue sowie einem faszinierenden botanischen Garten. Freizeitparks wie die Ocean World oder der Yasika Adventures Park bieten Vergnügen für alle Altersklassen. Leckerer Rum und feine Meeresspezialitäten bestimmen den kulinarischen Genuss. In Puerto Plata nimmt der Ökotourismus einen großen Stellenwert ein.


Die Halbinsel Samaná

Toller Strand auf der Halbinsel SamanáIm Nordosten liegt die zipfelige Halbinsel Samaná, die eines der landschaftlich schönsten Reiseziele in der Dominikanischen Republik darstellt. Die Hauptstadt der Insel heißt Santa Bárbara de Samaná und bildet das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum ab. Große Hotelketten und weiträumige Hotelanlagen wird man auf der Insel nicht finden, denn hier bestimmen Öko- und Individualtourismus das Bild. Fast unberührte, weiße Strände mit Robinson-Crusoe-Feeling locken die Besucher in den beliebten Urlaubsort Las Terrenas. Die Bucht von Samaná ist bekannt für das eindrucksvolle Stelldichein, das sich die Buckelwale in der Zeit von Dezember bis März dort geben. In den Restaurants der Halbinsel ist Vielfalt aus aller Herren Länder angesagt. Die wunderschönen Landschaften bieten Möglichkeiten zum Wandern oder für spannende Erkundungstouren und Safaris. Absolutes Highlight ist der Nationalpark Los Haitises, ein Naturparadies mit dichten Mangrovenwäldern und einer gigantischen Flora und Fauna.


Foto: © hessbeck – Shutterstock.com, © Iakov Kalinin – Shutterstock.com, © mayakova – Shutterstock.com, © Artefficient – Shutterstock.com, © Don Mammoser – Shutterstock.com