Einreisebestimmungen und Visum für Dänemark

Passkontrollen gehören an der Dänischen Grenze mehr oder weniger der Vergangenheit an. Es kann lediglich hin und wieder zu Stichproben kommen, doch das ist dann eher die Ausnahme. Ein Visum für Dänemark ist jedem Fall nicht erforderlich.




Die Einreisebestimmungen für Dänemark sind für Deutsche Urlauber reichlich unspektakulär. Ein gültiges Dokument reicht vollkommen aus. Es ist möglich, mit einem Reisepass, einem vorläufigen Reisepass als auch mit einem Personalausweis einzureisen. Sogar ein vorläufig ausgestellter Personalausweis wird akzeptiert. Man sollte lediglich darauf achten, dass die Dokumente wirklich noch gültig sind und das möglichst über den gesamten Zeitraum der Reise.
Kinder dürfen ebenfalls mit einem Reisepass oder einem Kinderausweis nach Dänemark einreisen. Auch hier ist selbstverständlich kein Visum für Dänemark erforderlich.

Einfuhr von Haustieren

Urlaub im Ferienhaus, das heißt für viele oftmals auch, dass der vierbeinige Freund der Familie mitreisen wird. Die Einreisebestimmungen für Dänemark besagen, dass Katzen, Hunde oder auch Fretchen über einen europäischen Heimtierausweis verfügen müssen. Des Weiteren ist es Pflicht, dass die Tiere mit einem Chip gekennzeichnet sind. Außerdem muss aus dem Pass entnehmbar sein, dass das Tier über eine wirkende Tollwut Impfung verfügt. Ist das alles beachtet, dann steht dem Urlaub mit dem Haustier in Dänemark nichts mehr im Weg.

Zollvorschriften

Generell wird keine Zollgebühr fällig, wenn man innerhalb der EU reist. Gegenstände und Dinge des persönlichen Bedarfs können ohne Bedenken eingeführt werden. Natürlich dürfen keine Drogen oder ähnliches nach Dänemark eingeführt werden. Es ist allerdings verboten, in Dänemark Messer, welche eine Klinge über 7cm aufweisen, in der Öffentlichkeit zu tragen. Ebenso darf man kein Tränengasspray mit sich führen.