Beste Reisezeit und Klimatabelle für Dänemark

Im Vergleich zu Deutschland ist das Wetter und Klima in Dänemark nicht sonderlich verschieden. Auch hier trifft man auf die vier Jahreszeiten, die alle ihren eigenen Charakter haben und auch zeigen.




Einziger gravierender Unterschied zu Deutschland ist, dass es in Dänemark sehr windig ist und das an 365 Tagen im Jahr. Mit anderen Worten, hier weht stets eine gute Brise. Das Klima in Dänemark kann als maritim bis kontinental bezeichnet werden. Der Frühling ist in Dänemark recht mild und wechselhaft und kommt relativ spät. In den Monaten Juni bis August ist Hochsommer und die Temperaturen steigen über 20 Grad. Ideale Urlaubszeit an der Nordsee und der Ostsee. Wobei es an der Ostseeküste wesentlich angenehmer ist, weil hier die Winde nicht so stark sind. An dieser Stelle sei ein kleiner Tipp genannt: Von Mitte Juli bis Mitte August haben die Dänen ihre großen Sommerferien. Da zieht es sehr viele an die Strände und die beliebten Urlaubsorte von Dänemark. Hinzu kommen zahlreiche Schweden und Norweger, die ebenfalls in die großen Ferien starten. Gekrönt wird der Andrang dann noch von deutschen Touristen. Wer es also irgendwie ermöglichen kann, sollte im Mai/ Juni oder noch im September nach Dänemark reisen. Dann ist das Wetter und das Klima in Dänemark durchaus noch sehr schön und angenehm und man entgeht dem großen Andrang der Urlauber. Man hat einfach mehr Platz!
Der Herbst zeigt sich recht launisch und langanhaltend. Ab Oktober wird das Wetter und das Klima in Dänemark feucht und kühl. Zu guter Letzt erhält der Winter Einzug. Selten fallen die Werte unter 0 Grad. Dafür ist es aber feucht und unangenehm kalt.

Regentage

Eine richtige, intensive Regenzeit, wie man es von tropischen Reiseländern her kennt, gibt es in Dänemark natürlich nicht. Dennoch kann man davon ausgehen, dass in den Monaten Oktober bis Januar die meisten Niederschläge zu erwarten sind. In den restlichen Monaten kann es immer wieder mal zu Regen kommen, ähnlich wie man es eben auch von Deutschland her kennt.

Wassertemperaturen

Die beliebten Baderegionen von Dänemark liegen alle an der Ostseeküste. Diese ist ruhiger und von weniger heftigen Winden geprägt. Das Wasser der Ostsee erreicht im August seinen Höchstwert, welcher dann bei rund 17 Grad liegt. Sonst variieren die Wassertemperaturen im Sommer zwischen 15 und 17 Grad.