Zahlungsmittel und Reisekasse für Chile

Einmalige Natur, die faszinierenden Osterinseln und Stätten der Weltkultur vereinen sich in Chile. Umso besser, wenn die Reisekasse für Chile die richtigen Zahlungsmittel aufweist und bereits frühzeitig geplant wird. Eine Kreditkarte sollte als Reisezahlungsmittel für Chile nicht fehlen, wer noch keine hat, sollte spätestens zur Abreise über selbige verfügen.




Bargeld

Jeder Winkel Chiles birgt fantastische Erlebnisse. Bargeld als Reisezahlungsmittel für Chile ist daher unverzichtbar. Im Land gilt der Chilenische Peso (chil$, CLP) als Währung und offizielles Zahlungsmittel.

Geld abhebenTipp: Gebühren sparen

Chilenische Peso abzuheben muss nicht mit hohen Gebühren verbunden sein. Wir stellen Konten deutscher Banken gegenüber, mit deren Karten man weltweit ohne Kosten Geld in der jeweiligen Landeswährung an Automaten vor Ort abheben kann.
>> Kontovergleich: Kostenlos Geld abheben in Chile

Banknoten werden zu 500, 1.000, 2.000, 5.000, 10.000 und 20.000 chil$ ausgegeben, bei Münzen sind die Werte 1, 5, 10, 50, 100 und 500 chil$ vertreten. Der Umtausch von Fremdwährung sollte in Chile selbst erfolgen, da Reisende hier den günstigeren Wechselkurs erhalten. Deutsche Urlauber bestücken die Reisekasse für Chile am besten mit US-Dollar, da diese Währung allerorts in die Landeswährung eingetauscht wird. In Santiago ist auch die Akzeptanz von Euro als Tauschwährung garantiert. Wechselmöglichkeiten finden sich in Banken, autorisierten Wechselstuben oder Hotels, auch touristische Einrichtungen sowie einige Restaurants und Geschäfte wechseln Fremdwährung. Kleine Banknoten werden vor allen Dingen in ländlichen Gebieten als Bargeld bevorzugt. Chile weist ein großes Netz an Geldautomaten auf, weshalb auch Geldautomaten zum Bezug der Landeswährung geeignet sind. Zum Einsatz kommen hier Kreditkarten oder ec-/maestro Karten.

Kreditkarten / ec Karten

Um flexibel Bargeld an Chiles Geldautomaten abzuheben, sind Kreditkarten unverzichtbar. Mastercard und Visa Kreditkarten haben hier den Vorzug. Die maestro Karte kann ebenfalls an den entsprechend gekennzeichneten Geldautomaten eingesetzt werden, allerdings ist sie nicht als bargeldloses Zahlungsmittel für Chile geeignet. Hier punkten die Kreditkarten, mit denen in großen Geschäften, Restaurants und Hotels bezahlt werden kann. Zu beachten sind sowohl bei den Barverfügungen am Automaten als auch bei der Kartenzahlung Gebühren und Kosten, die sich mitunter schnell summieren. Reisende sollten sich daher mit diesem Thema vor der Reise auseinandersetzen.

Reiseschecks

Als Zahlungsmittel für Chile sollten auch Reiseschecks nicht in der Reisekasse fehlen. Sie bieten ein sicheres Reservepolster und werden bei Verlust ersetzt. Schecks sollten auf US-Dollar ausgestellt sein.

© Foto: Petrenko Andriy – Shutterstock.com