Impfungen für Brasilien

Generell werden für Reisen nach Brasilien keine besonderen Impfungen vorgeschrieben. Wer sich lediglich in den Küstenstädten wie Rio de Janeiro, Recife, São Paulo, Salvador oder Fortaleza aufhalten wird, muss nichts weiter beachten.

Junge Frau wird geimfptGrundsätzlich müssen die Grundimpfungen, wie sie auch hier empfohlen werden intakt sein. Ob eine Auffrischung für Tetanus, Diphtherie oder Polio notwendig ist, kann man ganz einfach in Erfahrung bringen. Ein Blick in den Impfausweise verrät den Stand der Impfungen. Des Weiteren ist ein klärendes Gespräch mit dem Arzt hilfreich.
Strebt man an, Brasilien entdecken zu wollen und sich abseits der Küstenstädte zu bewegen, so gelten erweiterte Vorschriften für die Impfungen für Brasilien. Es wird einem dringend eine Gelbfieber Impfung ans Herz gelegt. Brasilien selber wird nicht auf einen Impfnachweis bestehen. Für die persönliche Sicherheit allerdings ist diese Impfung mehr als zu empfehlen.
Des Weiteren sind Impfungen für Brasilien Reisen zu erweitern, wenn man sich für einen längeren Aufenthalt entscheiden sollte. Dann kommen neben der Hepatitis A und der Hepatitis B Impfungen, auch Schutzimpfungen gegen Tollwut oder Typhus hinzu.

Schutz gegen Mücken

Die Übertragung schwerer Krankheitserreger erfolgt in der Regel über den Stich von Insekten. In erster Linie über Mücken. Zu den Gefahren zählen Dengue Fieber und Malaria. Daher sollte man sich als Reisender unbedingt gegen die Insektenstiche schützen. Empfohlen wird lange, helle Kleidung, das regelmäßige Auftragen von Mückenschutz und in der Nacht sollte man wenn möglich unter einem Insektenschutznetz schlafen. Vor allem Kinder müssen gut geschützt werden, da sie schneller zu Überreaktionen neigen können.

Reisekrankenversicherung

In den touristischen Zentren und selbstverständlich in den großen Küstenstädten ist die medizinische Versorgung auf dem europäischen Stand. Ist man allerdings abseits dieser Zentren, so schränkt sich die Versorgung zunehmend ein. Es ist dringend eine Reisekrankenversicherung, die weltweit gültig ist, abzuschließen. Des Weiteren muss eine Reiserückholversicherung enthalten sein, um einen möglichen Transport nach Hause zu gewährleisten.
Wie immer darf eine gut ausgestattet Reiseapotheke nicht fehlen. Diese sollte neben den Schmerzmitteln unbedingt ein Medikament gegen Durchfall enthalten. Einige Urlauber neigen zu Magen- Darmbeschwerden, wenn sie in ein fernes Land reisen. Natürlich darf der Insektenschutz und die Sonnenlotion nicht fehlen.

Foto: © Adam Gregor – shutterstock.com