Einreisebestimmungen und Visum für Australien

Um Urlaub im Reich der Kängurus und Koalas erleben zu können, ist ein Visum erforderlich. Ohne ein Visum und einen gültigen Reisepass darf man nicht in das Land einreisen.




Was die Gültigkeit des Reisepasses angeht, so besagen die australischen Vorschriften, dass dieses Dokument wenigstens bis zum Abreisetermin gültig sein muss. Aber Vorsicht! Hier kann Gefahr lauern, denn Reisen nach Australien beinhalten sehr oft Zwischenlandungen und Umsteigen auf anderen Flughäfen und damit auch in anderen Ländern. Es ist nicht selten, dass hier der Reisepass nach Beendigung mindestens noch 6 Monate gültig sein muss. Es sei daher jedem geraten, den Reisepass nochmals zu kontrollieren und gegebenenfalls einen neuen zu beantragen, wenn die Gültigkeit diese Dauer nicht mehr gewährleistet.
Ein jeder Urlauber erhält das Visum für Australien unkompliziert und einfach mit dem Buchen des Fluges. Das ist ein Service, der von zahlreichen Anbietern geboten wird. Mit dem Visum für Australien ist man berechtigt sich 3 Monate in Australien aufzuhalten. Dieses Visum ist 12 Monate gültig und kann mehrmals eingesetzt werden. Zudem fallen hierfür keine Kosten an.

Wer das Visum nicht über das Reisebüro beantragt oder ausgehändigt bekommt, kann online über die Australische Botschaft ein sogenanntes eVisitor Visum beantragen. Das geht schnell. Allerdings muss man der englischen Sprache mächtig sein, denn dieses Dokument ist ausschließlich auf Englisch verfügbar.

Wenn es etwas länger sein darf

Ausnahmen bestätigen die Regel und so sind Aufenthalte, auch wenn es ein Urlaub ist, nicht zwingend innerhalb von 3 Monaten beendet. Wer sich bis zu 6 Monate in Australien aufhalten möchte, muss ebenfalls ein Touristenvisa beantragen. Hierfür fallen allerdings Gebühren an.

Zoll und Co

Zu den Einreisebestimmungen nach Australien gehören auch sehr strenge Zollbestimmungen. Um allen Ärger aus dem Weg zu gehen, ist es sinnvoll auf Nahrungs- und Genussmittel bei der Einreise zu verzichten. Alkoholische Getränke dürfen eine Menge von 2250ml nicht überschreiten und es dürfen 250 Zigaretten zollfrei eingeführt werden. Medikamente, die man in der Reiseapotheke mit sich führt müssen, wie alles andere auch, beim Zoll angegeben werden. Sehr streng ist man bei der Einfuhr von Lebensmitteln. Da die Gefahr von übertragbaren Krankheiten befürchtet wird. Besser alles aufessen, als Ärger beim Zoll bekommen.