Sprache in Ägypten

Als Sprache in Ägypten gilt Arabisch. Unter der Bevölkerung ist das Ägyptisch-Arabisch verbreitet, daneben findet sich die koptische Sprache, die hauptsächlich religiöse Bedeutung hat. In einigen Gebieten Ägyptens existieren auch andere Sprachen wie Nubisch oder Siwi. Reisende sollten über Französisch- oder Englischkenntnisse verfügen.




Sprachanwendung im Land

Junge Frau raucht ShishaDie offizielle Sprache in Ägypten ist Arabisch, wobei hier in Ägyptisch-Arabisch und Hocharabisch unterschieden werden kann. Ägyptisch galt bis in das 4. Jahrhundert als eigenständige Sprache, bis die koptische Sprache einen höheren Stellenwert erhielt. Die koptische Sprache ist stark von der griechischen Sprache geprägt. Arabisch hat sich in Ägypten ab dem 11. Jahrhundert als Landessprache durchgesetzt. Die ägyptische Sprache besitzt eine eigene Schrift, eine Mischung aus Hieroglyphen, Silben und Sonderzeichen. Im heutigen Ägypten wird im täglichen Gebrauch Ägyptisch-Arabisch gesprochen, als Schriftsprache hat allein das Hocharabische Gültigkeit. Auch Koptisch hat sich über die Jahrhunderte als Sprache in Ägypten gehalten und ist die Liturgiesprache der koptischen Kirche. Daneben finden sich regional auch die Sprachen Siwi, Nubisch, Bedscha und Domari, die von den einheimischen Volksstämmen geprägt sind.

Sprachkenntnisse für Reisende

Wer arabische Sprachkenntnisse besitzt, ist in Ägypten klar im Vorteil. Sprachkenntnisse in Französisch oder Englisch sollten in jedem Fall vorhanden sein, um sich im Land verständigen zu können. Unter den Einwanderern sind auch Italienisch und Griechisch verbreitet, allerdings beziehen sich diese Sprachen nur auf bestimmte Regionen wie z.B. Alexandria, denn hier galt Italienisch vom 19. bis in das 20. Jahrhundert als Amtssprache. In den Top-Spots der Ferienregionen, gerade am Roten Meer, wird zunehmend auch Deutsch gesprochen. Die Sprache in Ägypten zu lernen, ist für eine Urlaubsreise nicht zwingend notwendig.

Foto: © diplomedia – shutterstock.com