Impfungen für Ägypten

Sind bestimmte Impfungen für Ägypten vorgeschrieben? Diese Frage stellen sich gesundheitsbewusste Urlauber vor der Reise. Hier erhalten Sie Informationen zum Impfschutz für Ägypten und zur Gesundheitsvorsorge im Land.




Welche Impfungen für Ägypten wichtig sind

Generell sollten Reisende die Standardimpfungen, gemäß Robert-Koch-Institut, frühzeitig überprüfen und ggf. erneuern lassen. Dazu zählen Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Masern, Röteln, Mumps, Virusgrippe und Keuchhusten. Besondere Impfungen für Ägypten werden gegen Hepatitis A und Meningokokken Meningitis, je nach Aufenthaltsdauer und persönlichen Voraussetzungen auch gegen Hepatitis B sowie Tollwut, empfohlen.

Gesundheitliche Vorsichtmaßnahmen in Ägypten

Junge Frau wird geimfptDurch Insekten können verschiedene Infektionskrankheiten übertragen werden, deshalb sind Vorsichts- und Schutzmaßnahmen zusätzlich zu den genannten Impfungen für Ägypten wichtig. Ein akkurater Mückenschutz durch Hautschutzmittel und körperbedeckende Kleidung ist angeraten, um Krankheiten wie Leishmaniose, West-Nile-Fieber und Rift-Valley-Fieber oder Filariose vorzubeugen. Von Körperkontakt, bei dem Blut übertragen werden könnte, wird aufgrund der Hepatitis C-Infektion abgeraten. Maniküren, Haarentfernungen, Tätowierungen oder Piercings sollten daher nicht in Ägypten durchgeführt werden. Durchfall ist eine der häufigsten Krankheitserscheinungen in Ägypten und lässt sich durch eine penible Hygiene bei Lebensmitteln und Trinkwasser vermeiden. Leitungswasser ist tabu. Wenn auch selten, so kann die Vogelgrippe in Ägypten auftreten. Um sich hier zu schützen, ist der Kontakt mit lebendem Geflügel zu vermeiden.

Beratung durch den Tropenmediziner

Vor der Reise nach Ägypten sollte ein Tropenmediziner aufgesucht werden, denn nur er kann explizite Empfehlungen zu den geeigneten Impfungen für Ägypten aussprechen und Hinweise zur Gesundheitsvorsorge im Land geben. Reisende mit Vorerkrankungen oder chronischen Erkrankungen sollten mit dem Reisemediziner die gesundheitlichen Aspekte abklären, ggf. wird auch die Medikation für die Dauer des Aufenthaltes in Ägypten angepasst.

Krankenversicherung und medizinische Versorgung

Eine Auslandskrankenversicherung bietet den besten Schutz im Krankheitsfall, sie sollte eine Rückholoption im Notfall beinhalten. Die medizinische Versorgung zeigt sich in der Hauptstadt Kairo gut, außerhalb kann jedoch nicht von europäischen Standards ausgegangen werden.

Foto: © Adam Gregor – shutterstock.com